KGAL Sky Class 57 is ready for boarding

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL gibt den Vertriebsstartschuss für einen weiteren Fonds der Sky-Class-Serie – mit bekannter Konzeption. Anleger können sich erneut an einem Regionaljet beteiligen, der an Air Europa verleast ist.

Ein Regionaljet des Typs Embraer 195 LR beim Start
Ein Regionaljet des Typs Embraer 195 LR beim Start

Mit ihrer jüngsten Offerte setzen die Grünwalder auf Bewährtes: Das Investitionsobjekt ist erneut ein Regionalflugzeug vom Typ Embraer 195 LR, das wieder an die spanische Fluggesellschaft Air Europa verleast ist. Der Leasingvertrag endet im Juli 2021 und sieht die Rückgabe des Flugzeugs im „Full-Life-Zustand“ – also im wertmäßigen Zustand eines vollständig gewarteten Flugzeugs vor. Als Assetmanagemer fungiert erneut die GOAL KG, ein Joint-Venture-Unternehmen der Deutschen Lufthansa und dem Initiator.

„Ein wirtschaftlich solide konzipierter Fonds mit einem gut vermarktbaren Flugzeug, einem etablierten Leasingnehmer und professionellem Asset Manager überzeugt – auch im aktuell von der Zurückhaltung der Investoren geprägten Markt für geschlossene Fonds“, ist sich Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL, sicher.

Über die vergleichsweise kurze Fondslaufzeit von knapp zehn Jahren wird den Anlegern eine Gesamtausschüttung von 189,8 Prozent vor Steuern bezogen auf die Kapitaleinlage ohne Agio oder 9,25 Prozent jährlich in Aussicht gestellt. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Knapp neun Millionen Euro plant der Initiator, bei Anlegern einzuwerben, der das Gesamtinvestitionsvolumen auf rund 22,6 Millionen Euro festgesetzt hat. (af)

Foto: KGAL

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.