22. Januar 2012, 09:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Leonidas setzt weiter auf Wasser- und Solarfonds

Der Solar- und Wasserfondsinitiator Leonidas Associates aus dem fränkischen Kalchreuth will noch im Januar ein Portfolio von Wasseraufbereitungsanlagen in Kanada und Gibraltar erwerben.

Max-Robert-Hug-Leonidas-online-127x150 in Leonidas setzt weiter auf Wasser- und Solarfonds

Max-Robert Hug, Leonidas

Erst im Oktober 2011 startete der Wasserfonds Leonidas VII H2O in die Platzierung. Seither habe das Emissionshaus rund 12,5 Millionen Euro für den Fonds eingesammelt, der in mehrere Wasseraufbereitungsanlagen im US-Bundesstaat New Jersey investiert.

Bereits im Januar sei der Erwerb eines Portfolios von Wasseraufbereitungsanlagen in Kanada sowie die Übernahme der kompletten Wasserversorgung von Gibraltar geplant. „Damit setzen wir unsere Strategie unmittelbarer Investitionen konsequent fort“ so Antje Grieseler, geschäftsführende Gesellschafterin der Leonidas und betont, dass damit dem Diversifikationsgedanken Rechnung getragen werde, sowohl in Bezug auf die Auswahl der Länder als auch der Art der Anlagen besteht eine breite Streuung. Lizenzlaufzeiten von 50 Jahren sowie die staatlich garantierten Mindesteinnahmen aus dem Betrieb der Anlagen böten ein hohes Maß an Sicherheit.

In der Sparte Fotovoltaik seien neue Produkte für das zweite Quartal 2012 geplant. Der Solarfonds Leonidas VI aus dem Jahr 2011 sei jedoch bereits vollständig investiert. 50 Millionen Euro seien in verschiedene, bereits ans Netz angeschlossene Solaranlagen in Italien investiert worden. Sowohl der Zeitpunkt der Investition als auch des Netzanschlusses lagen damit deutlich vor den im Prospekt angegebenen Planungen.

„Das Jahr 2012 wird stark von der Platzierung und den Investitionen des Wasserfonds geprägt sein. Wir wollen diese für Privatanleger neue Anlageklasse fest im deutschen Anlagemarkt etablieren“, sagt Max-Robert Hug, geschäftsführender Gesellschafter bei Leonidas. (af)

Foto: Leonidas

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Die besten Krankenkassen im Ranking

Bei der Wahl der richtigen Krankenkasse entscheiden für viele Kunden nicht allein die Konditionen, sondern auch Leistung und Service über eine langfristige Bindung. Wie zufrieden sind die Versicherten aktuell mit den gesetzlichen Krankenversicherern?

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Der Service zum Wochenende: Cash. hat die meistgeklickten Artikel im Ressort Immobilien für Sie zusammengefasst. Sehen sie auf einen Blick, welche Themen unsere Leser in dieser Woche besonders interessierten.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

DWS: Deutsche Bank offen für Fusion mit Rivalen

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing steht einem Zusammenschluss der Fondstochter DWS mit einem Konkurrenten offen gegenüber. Das teilte er am Freitag in einer Telefonkonferenz mit Analysten mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...