Anzeige
Anzeige
15. November 2012, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF meldet deutlichen Platzierungsrückgang im dritten Quartal

Die im VGF Verband Geschlossene Fonds organisierten Emissionshäuser haben im dritten Quartal 2012 insgesamt 529,1 Millionen Euro Eigenkapital und damit 46 Prozent weniger als im Vorjahres- sowie 34 Prozent weniger als im Vor-Quartal platziert. Das zeigen die heute veröffentlichten Zahlen.

Assetklassen-geschlossene-fonds in VGF meldet deutlichen Platzierungsrückgang im dritten Quartal

Das Platzierungsvolumen setzt sich aus Meldungen der 41 Vollmitglieder des Verbands zusammen. Auf die einzelnen Monate verteilt haben Anleger im Juli 2012 164,2 Millionen Euro in Sachwerte investiert, im August 163,8 Millionen Euro und im September 201,1 Millionen Euro. Ein Plus im Vergleich zum Vorjahresquartal konnten lediglich die Auslandsimmobilienfonds verbuchen. Die Platzierungszahlen bei den Portfoliofonds blieben konstant, alle anderen Segmente mussten teils deutliche Einbußen hinnehmen (siehe Tabelle).

Selbst das in den vorhergehenden Statistiken zumeist deutlich anziehende Geschäft mit institutionellen Investoren, auf das die Emissionshäuser eigenen Aussagen nach zudem ein immer größeres Gewicht legen, hat im Jahresvergleich einen überraschenden Einbruch von fast 80 Prozent erfahren.  VGF-Hauptgeschäftsführer und -Sprecher Eric Romba sieht darin allerdings kein Zeichen für eine Trendumkehr: “Wir wissen aus den Vorjahren, dass Platzierungen von institutionellen Kunden überwiegend zum Jahresende gemeldet werden, insofern ist das noch kein beunruhigendes Signal. Die Mitgliedsunternehmen spiegeln uns, dass das Interesse der professionellen Investoren an geschlossenen Fonds anhaltend hoch ist.”

Den Rückgang des Gesamtplatzierungsvolumens um 445,4 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal sowie um 267,5 Millionen Euro im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 macht Romba vor allem an der Umstellung auf die neuen gesetzlichen Regelungen, wie beispielsweise das seit dem 1. Juni 2012 auch für den Vertrieb von geschlossenen Fonds geltende Wertpapierhandelsgesetz fest. Dies habe “deutliche Spuren” im Markt hinterlassen. “Hinzu kommt die Verunsicherung über das neue regulatorische Marktumfeld aus dem Diskussionsentwurf zum AIFM-Umsetzungsgesetz. Gerade die Unklarheit bei den Übergangsvorschriften führte bei Vertrieben und Anbietern zu starker Zurückhaltung. Vor diesem Hintergrund sind die in der letzten Woche bekannt gewordenen Änderungen im Entwurf zum Umsetzungsgesetz sehr wichtig für den Markt. Dies gilt vor allem für die Produktregelungen und die Übergangsvorschriften”, so Romba weiter.

Platzierungsergebnisse-Q3-2012 in VGF meldet deutlichen Platzierungsrückgang im dritten Quartal

Hintergrund: Im Gegensatz zu den VGF-Branchenzahlen werden für die VGF-Quartalszahlen nur die Mitglieder des Verbandes befragt. An der Erhebung für das dritte Quartal 2012 haben alle 41 der im Verband organisierten Anbieterunternehmen teilgenommen. Der Verband nimmt bei seinen statistischen Erhebungen keine Schätzungen und Hochrechnungen vor. Die Quartalszahlen werden unterjährig ausschließlich kumuliert dargestellt. Ein Ausweis auf Fonds- und/oder Unternehmensebene erfolgt nicht. (te)

Foto: VGF

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown im Poker um die Rickmers-Reederei

In einem 35 Seiten starken Papier begründet die Rickmers Holding AG, warum die Alternative zum Restrukturierungskonzept nur ein Insolvenzantrag ist und schließt Nachverhandlungen aus. Die Entscheidung fällt in der Gläubigerversammlung am 1. Juni.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...