Project Fonds Gruppe verkündet Umsatzplus von fast 30 Prozent

Die Nürnberger Project Fonds Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von knapp 60 Millionen Euro erzielt, rund 14 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum.

Wolfgang Dippold
Wolfgang Dippold

Der fränkische Immobilienentwickler konnte demnach rund 52,9 Millionen Euro für seine eigenkapitalbasierten Publikumsfonds sowie 6,4 Millionen Euro für seine Private-Placement-Angebote einwerben. In den beiden Produktsparten Einmalanlagen und Ratensparbeteiligungen hätten binnen Jahresfrist deutliche Zuwächse verbucht werden können. „Die Entwicklung von ‚Realen Werten’ erweist sich gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten als attraktiv, wenn sie durch eine konsequente Eigenkapitalstrategie unabhängig von Finanzmärkten und Börsen bleibt“, meint Wolfgang Dippold, Geschäftsführender Gesellschafter der Project Beteiligungen GmbH.

Die Unternehmensgruppe habe im vergangenen Jahr das Immobilienvolumen in der Entwicklung von 230 Millionen Euro auf über 400 Millionen Euro gesteigert und zu den bisherigen Standorten Berlin und Nürnberg – weitere Niederlassungen in Hamburg, München und Frankfurt am Main eröffnet.

Ende März 2012 plant der Initiator, eine „neue Fondsgeneration“ vorzustellen, die der Nachfrage nach der Entwicklung von Wohnimmobilien mit ihren deutlich kürzeren Laufzeiten steigern solle. (af)

Foto: Project Fonds Gruppe

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.