3. Januar 2012, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Peters Gruppe will versteigerte Tanker zurückkaufen

Nachdem die beiden Aframaxtanker DS Power und DS Performer des insolventen DS-Fonds Nr. 111 aus dem Emissionshaus Dr. Peters kurz vor Weihnachten versteigert wurden, hat der Initiator den Altanlegern ein Fortführungskonzept vorgeschlagen.

DS-111 in Dr. Peters Gruppe will versteigerte Tanker zurückkaufen

Wie ein Sprecher der Unternehmensgruppe gegenüber Cash.Online bestätige, habe der Erwerber der beiden Tanker gegenüber dem Emissionshaus erklärt, die Schiffe nicht dauerhaft behalten zu wollen, sondern durchaus an einem Weiterverkauf interessiert zu sein. Mittlerweile hätten zudem sowohl zahlreiche Altanleger des DS Fonds Nr. 111 als auch einer der beteiligten Bankpartner ihre Bereitschaft signalisiert, das vor der Versteigerung entwickelte Fortführungskonzept mitzutragen.

Die Kalkulation sieht vor, die beiden zehn Jahre alten Aframax-Tanker für insgesamt 32 Millionen US-Dollar zu erwerben. Dazu müsste die Bank ein Darlehen in Höhe von 25,6 Millionen US-Dollar bewilligen und die Kommanditisten insgesamt rund zwölf Millionen US-Dollar Eigenkapital beisteuern. Um eine Verwässerung der Fondsanteile zu vermeiden, müsste jeder Gesellschafter 27 Prozent seiner ursprünglichen Einlage nachschießen und könnte die frühere Beitrittssumme retten.

Dem Sanierungsplan von Dr. Peters zufolge sollen die Tanker in der neuen Gesellschaft sieben Jahre beschäftigt und anschließend verkauft werden. Der kalkulierte Gesamtmittelrückfluss beträgt 265 Prozent der neuen Einlage nach Steuern. (af)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...