Wealth Cap meldet Platzierungs- und Ausschüttungsergebnis für 2011

Der Münchener Initiator Wealth Cap hat eigenen Angaben zufolge in 2011 rund 225 Millionen Euro eingesammelt. Acht Fonds fünf verschiedener Assetklassen waren gleichzeitig im Angebot. Die Gesamtausschüttungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 200 Millionen auf 348 Millionen Euro.

Gabriele Volz, Wealth Cap
Gabriele Volz, Wealth Cap

Jeweils ein Beteiligungsangebot an einem Solarpark, einem Portfolio aus Immobilien sowie aus Lebensversicherungen wurden im Laufe des Jahres geschlossen. Damit konzentriert sich das Emissionshaus künftig auf einen Portfoliofonds sowie die beiden Produktlinien Immobilien Deutschland und Private Equity. Letztere brachte ein Platzierungsergebnis von knapp 90 Millionen Euro, für die Betongold-Sparte konnten die Münchener Zeichnungsscheine mit einem Volumen von mehr als 96,6 verbuchen.

Im Vorjahresvergleich errechnet sich jedoch insgesamt ein Rückgang des Platzierungsergebnisses um rund 50 Millionen Euro.

„Die Nachfrage nach deutschen Immobilieninvestments ist groß, wir konnten eine konstante Produktversorgung sicherstellen und unser Platzierungsergebnis bei deutschen Immobilienfonds um 57 Prozent steigern,“ sagt Vertriebsgeschäftsführerin Gabriele Volz. „Für das Jahr 2012 gehen wir von einer ähnlich hohen Nachfrage im Immobilienbereich aus. Wir wollen hier die Platzierung weiter ausbauen, ohne unsere Qualitätsstandards bei der Objektsauswahl aufzuweichen,“ betont Volz. (af)

Foto: Wealth Cap

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.