Anzeige
24. September 2013, 11:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Buss startet erstes Euro-Direktinvestment

Das Angebot Buss Container 30 ist das erste Euro-Direktinvestment von Buss Capital. Die jährliche Rendite nach Steuern soll bei 3,22 Prozent liegen, beim Kauf von drei Containern und unter Berücksichtigung des Rabatts.

Container-255x300 in Buss startet erstes Euro-Direktinvestment

Container als Sachwertanlage

„Container werden fast ausschließlich in US-Dollar vermietet. Ausnahmen gibt es nur bei wenigen Spezialcontainern. Deshalb schließt Buss Global Direct, der Vertragspartner der Investoren, für das Euro-Angebot Währungsgeschäfte ab – ähnlich wie bei unseren Euro-Containerfonds.

Die Währungssicherung kostet natürlich ein wenig Rendite”, erklärt Dr. Dirk Baldeweg, geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital.

Guter Einstiegszeitpunkt

Der Einstiegszeitpunkt in den Tankcontainermarkt ist nach Unternehmensangaben gut, denn neue Tankcontainer seien heute um rund ein Drittel günstiger als 2007.

„Vor sechs Jahren kosteten Tankcontainer noch bis zu 30.000 Dollar. Bei den neuen Buss-Angeboten zahlen Käufer für einen Standard-Tankcontainer 19.750 US-Dollar beziehungsweise 15.200 Euro“, so Baldeweg.

Konditionen

Der Kaufpreis eines neuen 20-Fuß-Standardtankcontainer beträgt 15.200 Euro, die Mietdauer 3 Jahre, die Miete pro Tag und Container 4,15 Euro. Der vertraglich vereinbarte Rückkaufpreis am Ende der Mietdauer liegt bei 12.400 Euro.

Jubiläumsrabatt

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Unternehmens vergibt Buss Capital Rabatte bereits ab dem ersten Container. Vertriebs-Geschäftsführer Marc Nagel: “Mit den Jubiläums-Rabatten wollen wir uns bei den Investoren bedanken. Mit ihrer Hilfe ist Buss in den letzten zehn Jahren zu einem weltweit bedeutenden Containerfinanzierer aufgestiegen.”

Buss Capital wurde 2003 gegründet. Seitdem haben Buss-Fonds für insgesamt rund 2,2 Milliarden Euro Container finanziert. Das Fondshaus gehört zur Buss-Gruppe, die seit 1920 im Hamburger Hafen aktiv ist. (mh)

Foto: Buss Capital

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...