Fairvesta: „Unsere Anleger erzielen 10,16 Prozent Rendite pro Jahr“

Eigenen Angaben zufolge hat die Tübinger Unternehmensgruppe Gruppe für die 3.800 Anleger seiner geschlossenen Immobilienfonds eine Durchschnittsrendite von 10,16 Prozent pro Jahr erwirtschaftet und ausbezahlt.

Otmar Knoll, Fairvesta

Am 30. Juni eines Jahres  erhalten die Anleger aller Auszahlungsvarianten (monatlich, quartalsweise und jährlich) der geschlossenen Fonds, die der Initiator anbietet, ihre Rückflüsse. Bei rund 200 Fairvesta-Kunden der insgesamt 3.800 Anlegern sei die Mindestbeteiligungsdauer der Variante „Short Cash“ von fünf Jahren erreicht. Sie hätten im Schnitt 150,8 Prozent mehr als das eingesetzte Kapital erhalten. Das entspräche einer linearen Rendite von 10,16 Prozent. „Diese Rendite ist besonders vor dem Hintergrund der seit Jahren anhaltenden Niedrigzinsphase besonders bemerkenswert. Der Finanzmarkt der letzten fünf Jahre war von großen Unsicherheiten und Schwankungen geprägt. Wir können unseren Anlegern durch schulden- und lastenfreie Immobilien nicht nur Sicherheit für das eingesetzte Kapital, sondern auch eine Rendite bieten, die kaum eine andere Kapitalanlageform heute erreicht,“ betont Otmar Knoll, Leiter des Immobilien-Asset-Managements bei Fairvesta, heraus.

Nachdem der Jubiläumsfonds Mercatus X unlängst mit einem Platzierungsvolumen von rund 200 Millionen Euro geschlossen wurde, hat der Vertrieb des Fondsnachfolgers begonnen, der alle Voraussetzungen zur Inanspruchnahme der Übergangsvorschriften des neuen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) erfülle und auch nach dessen Inkrafttreten am 22. Juli 2013 uneingeschränkt weiter vertrieben wird. (af)

Foto: Fairvesta

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.