FHHI erwirbt 300 Studentenapartments

Fondshaus Hamburg Immobilien (FHHI) hat zwei Studentenapartment-Anlagen mit insgesamt 300 Wohneinheiten in Mainz und Darmstadt erworben, an denen sich Anleger ab Mai 2013 beteiligen können.

Angelika Kunath, Fondshaus Hamburg Immobilien

Das Objekt in Darmstadt soll bis Ende 2014 fertiggestellt sein, die Immobilie in Mainz soll Anfang 2015 bezugsfertig sein und jeweils anschließend für 25 Jahre an den Betreiber FDS gemeinnützige Stiftung verpachtet werden, die nach Angaben des Emissionshauses bereits 987 solcher Apartments in Deutschland betreibt. Den Bau übernimmt die GBI AG, Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen, wurde 2001 als GmbH gegründet und im Sommer 2007 zur GBI AG umstrukturiert. Muttergesellschaften des Unternehmens sind die Frankonia Vermögensverwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft und die Moses Mendelssohn Vermögens-Verwaltungsgesellschaft GmbH & Co. KG.

„Mit den Apartments in Mainz und Darmstadt wächst unsere SMARTments-Familie für studentisches Wohnen auf nunmehr fünf Standorte. Insgesamt sind derzeit 619 Apartmentplätze im Bau oder in Planung. Ganz besonders freuen wir uns darüber, schon zu so einem frühen Zeitpunkt der Entwicklung mit Fondshaus Hamburg Immobilien zum wiederholten Male einen verlässlichen und professionellen Partner an unserer Seite zu wissen“, sagt Reiner Nittka Vorstand der GBI AG.

Zuvor hatte FHH bereits zwei Apartment-Anlagen der GBI AG in Hamburg und Frankfurt am Main für Vorgängerfonds „FHH Immobilien 12 – Studieren & Wohnen“ erworben. Dieser konnte im vierten Quartal 2012 platziert werden. „Wohnungen für Hochschüler sind deutschlandweit eine absolute Marktnische. Vor allem in Metropolregionen und Ballungszentren ist bezahlbarer Wohnraum für Studenten Mangelware. Die Nachfrage nach den SMARTments ist entsprechend hoch“, erklärt FHHI-Geschäftsführerin Angelika Kunath. „Das Hamburger Objekt war bereits nach wenigen Wochen voll vermietet, insbesondere das Interesse von bildungsnahen Unternehmen und Institutionen war ungebrochen.“

Die neuen Studentenwohnungen werden in den neuen Fonds „FHH Immobilien 15 – Studieren & Wohnen II“ eingebracht, an dem sich private Anleger voraussichtlich ab Mai 2013 beteiligen können. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 23,15 Millionen Euro inklusive Agio. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.