Real I.S. kündigt ihren ersten Hotelfonds an

Ab März 2013 sollen sich Anleger über den Bayernfonds Deutschland 25 aus dem Münchener Emissionshaus Real I.S. AG an einem Hotel der Motel One Gruppe beteiligen können. Der 21-geschossige Hotelturm im Hamburger Stadtteil St. Georg verfügt über 464 Zimmer.

Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftführung bei der Real I.S. AG

Die im Jahr 2010 fertiggestellte Immobilie liegt am Steindamm 102 unweit der Außenalster und ist über eine U-Bahnstation unmittelbar vor dem Fondsobjekt. Der Mietvertrag mit der Hotelkette Motel One hat eine Laufzeit bis 2030 und kann vom Mieter zwei Mal um jeweils fünf Jahre verlängert werden. Zu Beginn des Jahres 2013 gab es insgesamt 42 Motel One Hotels mit über 9.000 Zimmern in Deutschland.

„Hamburg zählt zu den attraktivsten Tourismuszielen Deutschlands“, erläutert Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung der Real I.S. „Mit dem Motel One haben wir eine der größten deutschen Hotelketten im Bereich der Budget-Hotellerie als Mieter für unser neues Fondsobjekt. Die zentrale Lage der Immobilie und der langfristige Mietvertrag runden das Angebot für unsere Privatkunden ab.“

Wie der Initiator weiter mitteilt, sei die Anzahl der Übernachtungen in der Hansestadt zwischen 2001 und 2011 jährlich um rund 7,2 Prozent gestiegen. Die Zahl der Hotelbetten wuchs im selben Zeitraum lediglich um rund 5,2 Prozent. Neben Freizeittouristen zieht es vor allem auch viele Geschäftsreisende nach Hamburg.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt rund 37 Millionen Euro inklusive fünf Prozent Agio, davon etwa 19 Millionen Euro als Eigenkapital. Die Fondskonzeptionäre prognostizieren bei einer Laufzeit bis 2015 mit einer jährlichen Ausschüttung von 6,2 Prozent pro Jahr. Der Einstieg ist ab 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. (af)

Foto: Angela Pfeiffer für Cash.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.