Anzeige
1. November 2013, 15:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S.-Fonds kauft Einkaufszentrum in Hamburger Metropolregion

Der Hamburger Projektentwickler DC Commercial verkauft das Einkaufszentrum “Buchholz Galerie” an den institutionellen Fonds BGV VI, einem nach deutschem Investmentrecht regulierten Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment.

Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment kauft Einkaufszentrum

Der Immobilienspezialfonds von Real I. S. Investment investiert in Core-Immobilien wie das Einkaufszentrum Buchholz Galerie.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Das rund 12.000 Quadratmeter große Einkaufszentrum mit circa 50 Ladeneinheiten wurde vor einem Jahr eröffnet und ist nahezu vollständig vermietet, unter anderem an Hennes & Mauritz, Ramelow, Douglas, DM-Drogerie und Charles Vögele. DC Commercial entwickelte das Projekt und führte die Vermietung durch. Center Manager bleibt die Hamburger CEV Handelsimmobilien GmbH, die bundesweit Einkaufszentren betreibt.

Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter der DC Commercial, erklärt: “Die Buchholz Galerie ist ein Innenstadt-Center, hat einen hochwertigen Besatz. Sie ist quasi voll vermietet. Das erste Betriebsjahr haben wir hinter uns und sehen einen stabilen Betrieb bei moderaten Umsatzmietbelastungen. Damit ist unsere Arbeit als Entwickler getan und wir geben dieses äußerst nachhaltige Center gern in die verantwortungsbewussten und sehr professionellen Hände der Real I. S. weiter.”

Langfristig gesicherter Cashflow für Investoren

“Die Buchholz Galerie passt perfekt in die Fondsstrategie des Käufers, also einem regulierten institutionellen Immobilienspezialfonds mit Fokus auf Core-Immobilienobjekte mit entsprechend nachhaltiger Ertragsperspektive, der durch die Real I.S. verwaltet wird”, erläutert Joachim M. Fritz, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Investmentstrukturierung bei der Real I.S., dem Asset Manager des Käufers.

“Die Stadt Buchholz liegt in der Metropolregion Hamburg rund 30 Kilometer südlich der Stadtgrenze. Das Einkaufszentrum liegt direkt an der Breiten Straße am Marktplatz. Die Buchholz Galerie macht die Innenstadt von Buchholz zu einem attraktiven Einkaufsstandort in der Region und bietet eine nachhaltige und hochwertige Auswahl an Geschäften, die einen attraktiven und langfristig gesicherten Cashflow für unsere Investoren generieren, sowie eine vielversprechende Renditeperspektive für diese zentrale Einzelhandelsinvestition”, so Fritz weiter. (fm)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...