Lampe-Kunden können Mittelständler finanzieren

Das Bielefelder Bankhaus Lampe plant, das bereits von seinen Kunden mit unternehmerischen Hintergrund zugesagte Kapital, in kleinen Tranchen mittelständischen Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Dafür hat die Bank die Beteiligungsgesellschaft Lampe Privatinvest Management GmbH gegründet.

Victor Antunes, Geschäftsführer Lampe Privatinvest Management

Diese stellt ausgewählten mittelständischen Unternehmen Beteiligungskapital zur Verfügung. Im Fokus stehen Minderheitsbeteiligungen an Unternehmen mit einem Kapitalbedarf in Höhe von drei bis sieben Millionen Euro.

Die Gesellschaft Lampe Privatinvest will dazu geeignete Beteiligungen strukturieren und anschließend das Beteiligungsmanagement übernehmen. Die Rolle als Mehrheitsgesellschafter des Zieluternehmens soll nur in Ausnahmefällen eingenommen werden. „Bedarf sehen wir im kleineren und mittleren Mittelstand. Wir gestalten jede Beteiligung flexibel. Das ist wichtig, um die Unternehmen langfristig begleiten zu können“, sagt Victor Antunes, Geschäftsführer der Lampe Privatinvest Management. Weitere Geschäftsführer sind Dr. Carsten Lehmann und Detlef Schreiber.

Auf Fondsstruktur bewusst verzichtet

Die Bankhaustochter werde sich insbesondere bei Nachfolgesituationen, Wachstumsvorhaben und sonstigen Veränderungen im Gesellschafterkreis engagieren. In der avisierten Größenordnung werde in Deutschland bislang relativ wenig organisiertes Eigenkapital zur Verfügung gestellt, denn klassische Finanzinvestoren seien aufgrund ihrer Fondsvolumina häufig nicht in der Lage, Beteiligungen mit Eigenkapitalinvestments von weniger als zehn Millionen Euro anzubieten.

Deswegen arbeite man nicht mit einer üblichen Fondsstruktur, sondern mit einer professionell organisierten Gemeinschaft von Privatinvestoren zusammen, so Lampe Privatinvest in seiner Mitteilung.

Privatbank fühlt sich dem Mittelstand verpflichtet

Zudem sei nicht geplant, dass der Investor in das operative Tagesgeschäft einzugreifen – das Management soll weiterhin eigenständig und unabhängig am Markt auftreten und das Unternehmen weiterentwickeln. Bei Bedarf wolle Lampe Privatinvest gleichwohl die Unternehmensführung, gegebenenfalls auch gemeinsam mit den Investoren, wenn es beispielsweise um strategische Entscheidungsprozesse geht. Der Beirat setzt sich aus Mitgliedern des Investorenkreises zusammen und umfasst die Unternehmer Dirk U. Hindrichs, Ferdinand Oetker und Gunnar Speck.

Die Lampe Privatinvest ist in der unternehmerischen Tradition des zur Oetker-Gruppe gehörenden Bankhaus Lampe verwurzelt. Als eine der wenigen inhabergeführten, unabhängigen Privatbanken in Deutschland konzentriert sich das Bankhaus Lampe mit mehr als 600 Mitarbeitern an zwölf Standorten auf die umfassende Betreuung von vermögenden Privatkunden, mittelständischen Firmenkunden und institutionellen Anlegern. „Die Werte und die Beständigkeit, die die Erfolgsgeschichte der Oetker-Gruppe seit vielen Jahren prägen, bilden auch das Fundament unserer neuen Tochtergesellschaft“, betont Prof. Dr. Stephan Schüller, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter des Bankhaus Lampe. „Zudem verfügen die drei Geschäftsführer der Lampe Privatinvest über langjährige Transaktionserfahrung im Mittelstand und arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich zusammen.“ (af)

Foto: Bankhaus Lampe

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.