Anzeige
7. Februar 2013, 12:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

D.F.I. vergibt fünf Sterne für die Leistungsbilanz 2011 der Dr. Peters Group

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) hat die Leistungsbilanz 2011 der Dortmunder Dr. Peters Group mit fünf von sechs möglichen Sternen als „sehr gut” beurteilt.

Dr -Peters Gehling-255x300 in D.F.I. vergibt fünf Sterne für die Leistungsbilanz 2011 der Dr. Peters Group

Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group

Die Dr. Peters Group aus Dortmund kann eine Emissionshistorie von 35 Jahren, ein Investitionsvolumen von 6,5 Milliarden Euro und gut drei Milliarden Euro Eigenkapital vorweisen, davon rund 63 Prozent Schiffs-, 24 Prozent Flugzeug- und zehn Prozent Immobilienfonds.

Dr. Peters zählt damit zu den erfahrensten und größten Emissionshäusern. Die Historie ist eng mit Jürgen Salamon verbunden, der 1979 in das Unternehmen eintrat und es 1990 vollständig übernahm. Nach dem überraschenden Tod des Inhabers im November 2012 hat Anselm Gehling die Führung der Gruppe übernommen.

Bis Ende 2011 erreichten die auswertbaren Fonds insgesamt 82,8 Prozent des geplanten Cashflows. Insbesondere die Performance der Schiffsfonds wurde durch die Krise seit 2008 schwer belastet. Für eine Fondsgesellschaft mit zwei Tankschiffen mussten 2011 Gläubigerschutzmaßnahmen eingeleitet werden Die Flugzeugfonds hingegen stechen mit einer ausgezeichneten Performance hervor, so die D.F.I.-Analyse. Sie erreichen oder übertreffen bisher nahezu alle Planwerte.

50 Fonds wurden bereits wieder beendet und brachten den Anlegern im Schnitt einen Kapitalrückfluss von 158 Prozent ihrer Einlage. Sechs Fonds, die aber alle vor 1998 aufgelegt wurden, endeten mit einem Verlust für die Anleger. Die Bandbreite der Exit-Ergebnisse liegt zwischen 22 und 393 Prozent Gesamtrückfluss.

Die von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young geprüfte Leistungsbilanz ist nach Beurteilung des D.F.I. inklusive separater Angaben des Initiators vollständig und zeichnet sich durch eine vorbildliche Transparenz aus. Insgesamt bewertet das D.F.I. sie mit fünf Sternen als „sehr gut“.

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Die Prüfung umfasst die Emissionserfahrung des Unternehmens, die Vollständigkeit der Angaben, die Investitionsphasen und Exits der Fonds sowie deren Zielerreichung.

Foto/Grafik: Dr. Peters Group, D.F.I.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...