Anzeige
Anzeige
12. Februar 2013, 13:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DS Portfolio: Neugründung bietet flexible Portfolioinvestments

Die DS Portfolio Holding GmbH will sich als unabhängiger Anbieter von Portfolioinvestments in Sachwerten wie Immobilien, Mobilien sowie erneuerbaren Energien und Infrastruktur positionieren. Hinter der Neugründung vom Herbst 2012 stehen Benjamin Kehr, Dr. Jan Nieswiodek und Simon Kreuels. Mehrheitsgesellschafter ist die Dr. Peters Group.

DS-Portfolio-Konzept in DS Portfolio: Neugründung bietet flexible Portfolioinvestments

Die DS Portfolio-Führungsriege: Simon Kreuels, Benjamin Kehr, Dr. Jan Nieswiodek (v.l.)

Einer Mitteilung des neuen Anbieters zufolge bringen die Manager des Unternehmens “Erfahrungen in der Konzeption von Vermögensstrukturanlagen” sowie “Kenntnisse der wesentlichen Sachwertklassen” ein, um entsprechende Finanzprodukte zu gestalten.

Die Portfolioinvestments sollen auf individuelle Anlegerbedürfnisse in Sachen Rendite- und Risikostreuung zugeschnitten werden können. Zudem will man durch eine breite Streuung in verschiedene Sachwerte sowie Investitionssegmente einen hohen Diversifizierungsgrad mit der Ziel der Risikominimierung für den Anleger erzielen. Ein individueller Zuschnitt ist der Mitteilung zufolge für einzelne Vertriebe, Banken und institutionelle Investoren “auf schnelle und pragmatische Weise” möglich. Das formulierte Credo: Durch unabhängige Investitionsentscheidungen will das Management ausschließlich dem Ziel einer optimalen Asset Allocation folgen.

Privatanleger können innerhalb des Portfolios eigene Schwerpunkte setzen. Institutionellen Anlegern bietet die DS Portfolio nach deren nach individuellen Vorgaben eigenständige Lösungen in allen Realwertklassen an. Eine “richtungsweisende Ergänzung” sieht DS Portfolio in der Möglichkeit einer ergänzenden Absicherung der Anlegergelder durch den Einbau von “Liquiditätspuffern”. Neue Wege will man zudem mit verschiedenen Ansätzen im Bereich von Laufzeiten der  Portfolio-Produkte beschreiten. Der letztliche Produktmantel ist nach Auskunft von DS Portfolio flexibel – sowohl eine Bonds- oder auch eine Fondsstruktur sei möglich.

Die Mitgründer von DS Portfolio, Kehr und Nieswiodek, sowie der Prokurist und Geschäftsführer der DS Portfolio, Kreuels, arbeiteten seit Jahren verantwortlich in Unternehmen an der Strukturierung, dem Vertrieb und dem Management von Portfoliofonds. Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit wollen die Unternehmensgründer den selbst formulierten Anspruch, “hochwertige kreative Lösungen für Portfolioanlagen zu entwickeln und langfristig erfolgreich zu betreuen” verwirklichen. Die Partner verstehen sich hierbei als “Ideenwerkstatt” für ihre Kunden.

Die drei Geschäftsführer haben mit der Dr. Peters Group eine langfristig angelegte inhaltliche Kooperation und Zusammenarbeit vereinbart. DS Portfolio sollen durch die Zusammenarbeit mit dem Emissionshaus Unterstützung in den administrativen und vertrieblichen Bereichen erhalten und sich auf die Portfolioprodukte konzentrieren können.

Anselm-Gehling-Dr-Peters-255x300 in DS Portfolio: Neugründung bietet flexible Portfolioinvestments

Anselm Gehling, Dr. Peters Group

“Der Lösungsansatz der DS Portfolio ist, keine übliche Stangenware zu produzieren, sondern Anlegern eine Maßkonfektion für ihre Vermögensdiversifikation anzubieten”, kommentiert Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group. Mit dem Engagement erweitere die Gruppe ihr Produktangebot und spreche zusätzliche Investorenkreise an, so Gehling weiter. (te)

Fotos: DS Portfolio/Dr. Peters Group 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...