Anzeige
12. Februar 2013, 13:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DS Portfolio: Neugründung bietet flexible Portfolioinvestments

Die DS Portfolio Holding GmbH will sich als unabhängiger Anbieter von Portfolioinvestments in Sachwerten wie Immobilien, Mobilien sowie erneuerbaren Energien und Infrastruktur positionieren. Hinter der Neugründung vom Herbst 2012 stehen Benjamin Kehr, Dr. Jan Nieswiodek und Simon Kreuels. Mehrheitsgesellschafter ist die Dr. Peters Group.

DS-Portfolio-Konzept in DS Portfolio: Neugründung bietet flexible Portfolioinvestments

Die DS Portfolio-Führungsriege: Simon Kreuels, Benjamin Kehr, Dr. Jan Nieswiodek (v.l.)

Einer Mitteilung des neuen Anbieters zufolge bringen die Manager des Unternehmens “Erfahrungen in der Konzeption von Vermögensstrukturanlagen” sowie “Kenntnisse der wesentlichen Sachwertklassen” ein, um entsprechende Finanzprodukte zu gestalten.

Die Portfolioinvestments sollen auf individuelle Anlegerbedürfnisse in Sachen Rendite- und Risikostreuung zugeschnitten werden können. Zudem will man durch eine breite Streuung in verschiedene Sachwerte sowie Investitionssegmente einen hohen Diversifizierungsgrad mit der Ziel der Risikominimierung für den Anleger erzielen. Ein individueller Zuschnitt ist der Mitteilung zufolge für einzelne Vertriebe, Banken und institutionelle Investoren “auf schnelle und pragmatische Weise” möglich. Das formulierte Credo: Durch unabhängige Investitionsentscheidungen will das Management ausschließlich dem Ziel einer optimalen Asset Allocation folgen.

Privatanleger können innerhalb des Portfolios eigene Schwerpunkte setzen. Institutionellen Anlegern bietet die DS Portfolio nach deren nach individuellen Vorgaben eigenständige Lösungen in allen Realwertklassen an. Eine “richtungsweisende Ergänzung” sieht DS Portfolio in der Möglichkeit einer ergänzenden Absicherung der Anlegergelder durch den Einbau von “Liquiditätspuffern”. Neue Wege will man zudem mit verschiedenen Ansätzen im Bereich von Laufzeiten der  Portfolio-Produkte beschreiten. Der letztliche Produktmantel ist nach Auskunft von DS Portfolio flexibel – sowohl eine Bonds- oder auch eine Fondsstruktur sei möglich.

Die Mitgründer von DS Portfolio, Kehr und Nieswiodek, sowie der Prokurist und Geschäftsführer der DS Portfolio, Kreuels, arbeiteten seit Jahren verantwortlich in Unternehmen an der Strukturierung, dem Vertrieb und dem Management von Portfoliofonds. Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit wollen die Unternehmensgründer den selbst formulierten Anspruch, “hochwertige kreative Lösungen für Portfolioanlagen zu entwickeln und langfristig erfolgreich zu betreuen” verwirklichen. Die Partner verstehen sich hierbei als “Ideenwerkstatt” für ihre Kunden.

Die drei Geschäftsführer haben mit der Dr. Peters Group eine langfristig angelegte inhaltliche Kooperation und Zusammenarbeit vereinbart. DS Portfolio sollen durch die Zusammenarbeit mit dem Emissionshaus Unterstützung in den administrativen und vertrieblichen Bereichen erhalten und sich auf die Portfolioprodukte konzentrieren können.

Anselm-Gehling-Dr-Peters-255x300 in DS Portfolio: Neugründung bietet flexible Portfolioinvestments

Anselm Gehling, Dr. Peters Group

“Der Lösungsansatz der DS Portfolio ist, keine übliche Stangenware zu produzieren, sondern Anlegern eine Maßkonfektion für ihre Vermögensdiversifikation anzubieten”, kommentiert Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group. Mit dem Engagement erweitere die Gruppe ihr Produktangebot und spreche zusätzliche Investorenkreise an, so Gehling weiter. (te)

Fotos: DS Portfolio/Dr. Peters Group 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

All In: Wohnen mit Energie-Flatrate

Wohnen wird immer teurer, steigende Energiekosten treiben die finanzielle Belastung für Mieter weiter in die Höhe. Wie können sich Mieter und Vermieter neue Gebäudetechniken zunutze machen?

Gastbeitrag von Dieter Wohler und Peter Krupinski, SPAR + BAU

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...