Commerz Real startet weiteren Solarfonds

Die Anleger des neuen CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V aus dem Emissionshaus Commerz Real, Düsseldorf und Wiesbaden, investieren in acht Solarkraftwerke mit einer Gesamtnennleistung von rund 128,4 Megawatt Peak (MWp).

Der Solarpark im brandenburgischen Templin

Die Anlagen wurden auf einem ehemaligen Militärflugplatz im brandenburgischen Templin errichtet und sind seit Herbst 2012 ans Stromnetz angeschlossen.

Wie bei den vier Vorgängerprodukten hat der Initiator mit dem Projektpartner Belectric Solarkraftwerke GmbH kooperiert. Letztere fungiert als Generalübernehmer und Betriebsführer und hat mit den jüngsten Fondsobjekten des CFB-Fonds 180 bisher insgesamt 48 Foto-voltaikkraftwerke mit einer Nennleistung von rund 380 MWp) errichtet.

Die Module der Solaranlagen kommen von First Solar Inc., dem weltweit führenden Anbieter im Bereich der Dünnschichttechnologie, und SMA, ebenfalls Weltmarktführer bei der Herstellung von Wechselrichtern.

Zu dem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 202 Millionen Euro sollen Privatanleger rund 50 Millionen Euro Eigenkapital beisteuern. Letztere können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Über den Prognosezeiteraum von zehn Jahren sollen die steuerfreien Ausschüttungen von anfänglich 7,5 auf dann acht Prozent jährlich steigen. (af)

Foto: Commerz Real

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.