5. November 2013, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wealth Cap reduziert Fremdwährungsrisiken

Wie der Münchener Anbieter von Sachwertanlagen mitteilt, will er seine Vorsorgestrategie bei den Bestandsfonds fortsetzen. Wealth Cap möchte damit die Anleger vor Währungsverlustrisiken schützen und die langfristige Stabilität seiner Fondsgesellschaften zu stärken.

Wealth Cap: Fremdwährungsrisiken bei Immobilienfonds eliminieren

Gabriele Volz, Wealth Cap: “Wir werden konsequent im Sinne unserer Kunden handeln, um Währungsverluste zu vermeiden.”

Bereits im Jahr 2012 wurde demnach das Risiko von Währungsverlusten durch Ablösung von Darlehen bei fünf Fondsgesellschaften eliminiert. Bis zum September 2013 konnte Wealth Cap bei weiteren vier Gesellschaften die Fremdfinanzierung neu strukturieren. Wie das Unternehmen mitteilt, wird an der Neustrukturierung der Finanzierung der beiden letzten Fondsgesellschaften, deren Finanzierungswährung und Investitionsland abweichen, bereits gearbeitet.

Währungsverluste vermeiden

“Trotz einer kurzfristigen Reduzierung der entnahmefähigen Ausschüttung halten wir an unserer Vorsorgestrategie fest. Die jüngste Entwicklung der Wechselkurse ist positiv. Wir beobachten ständig das aktuelle Zinsniveau einer alternativen Euro-Finanzierung sowie die weiteren Währungsprognosen”, erklärt Gabriele Volz, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement.

Sofern ein Eingreifen einen positiven Gesamteffekt für die Fondsgesellschaft darstelle, werde Wealth Cap konsequent im Sinne seiner Kunden handeln, um Währungsverluste zu vermeiden und langfristig höhere Ausschüttungen realisieren zu können, so Volz. (jb)

Foto: Wealth Cap

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Lebensversicherungen: GDV meldet Zuwachs bei Auszahlungen

Die deutschen Lebensversicherer haben 2019 deutlich mehr an ihre Kunden ausgezahlt als ein Jahr zuvor. Auch das bei Lebensversicherern angesparte Geldvermögen legte zu, meldet der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Investmentfonds

Preisexplosion für Platin und Palladium bei Anspringen der Autoproduktion

Globale Unsicherheiten und Produktionsrückgänge drücken weiter auf die Rohstoffpreise. Die physische Nachfrage nach Gold und Silber ist auf Rekordniveau. Allerdings führten sinkende Kurse der Minenaktien teilweise zu einem Ausverkauf. Die weiteren Perspektiven.

mehr ...

Berater

Sucht: Aus der Bodenlosigkeit die Kontrolle zurückgewinnen

Suchtproblematik am Arbeitsplatz – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...