WGZ Bank wird BSI-Mitglied

Die WGZ Bank ist seit dem 1. August 2013 Mitglied im BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V. Das Haus ist damit das erste Unternehmen, das dem Verband beitritt, nachdem die Mitglieder des VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. die Erweiterung und Umbenennung ihres Verbandes in BSI beschlossen haben.

Eric Romba, Hauptgeschäftsführer BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V.

Die WGZ Bank ist die Zentralbank der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Rheinland und in Westfalen sowie Geschäfts- und Handelsbank. Die Bank wird als Verwahrstelle für Investmentvermögen nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) tätig werden.

Die WGZ Bank ist damit die dritte Depotbank, die als Branchenmitglied im BSI aktiv ist.

„Wir freuen uns, so schnell nach der Neuausrichtung und Erweiterung des BSI unser erstes neues Mitglied begrüßen zu können. Wir haben auf Arbeitsebene bereits sehr gut mit der WGZ Bank zusammengewirkt und freuen uns, gerade für die Themen rund um die Verwahrstelle mit der WGZ Bank einen versierten Gesprächspartner und aktiven Marktteilnehmer in unseren Reihen zu haben“, so bsi-Hauptgeschäftsführer Eric Romba.
 (fm)

Foto: BSI

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.