Anzeige
Anzeige
17. Februar 2014, 13:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Private Equity: Geschäftsklima auf Zweijahreshoch

Das gemeinsam von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und dem Bundesverband deutscher Kapitalgesellschaften (BVK) berechnete German Private Equity Barometer verzeichnet im vierten Quartal 2013 eine deutliche Stimmungsaufhellung.

Shutterstock 137109050 in Private Equity: Geschäftsklima auf Zweijahreshoch

Frühphasenfinanzierer bewerten die aktuelle Geschäftslage erstmals wieder besser als zu Beginn des Jahres 2008.

Nach dem Jahrestiefstand im dritten Quartal springt der Geschäftsklimaindikator zum Jahresende um 19,7 Zähler auf ein Zweijahreshoch von 51,1 Saldenpunkten. Im Frühphasensegment verbesserte sich insbesondere der Teilindikator für die aktuelle Geschäftslage um 24,6 Zähler auf 54,1 Saldenpunkte. Somit bewerten die Frühphasenfinanzierer ihre aktuelle Geschäftslage erstmals wieder besser als zu Beginn des Jahres 2008. Im Spätphasensegment ist dagegen der Teilindikator für die Geschäftserwartungen auf Sicht von sechs Monaten besonders deutlich gestiegen, um 27,5 Zähler auf 59,6 Saldenpunkte.

Gute Bedingungen für Marktbelebung

“Die wichtigsten Indikatoren im Beteiligungsmarkt sind auf ‘Grün’ geschaltet” sagte Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. “Dies gilt besonders für das Frühphasensegment. Die Nachfrage nach Wagniskapital ist nahe ihrem Allzeithoch, die Qualität des Deal Flows ist stimmig, die Fördermittel sind da. Es herrschen also gute Bedingungen für eine Belebung der in den letzten Jahren enttäuschenden Investitionstätigkeit bei Venture Capital.”

“Der jetzige Stimmungsaufschwung ist hoffentlich der Startschuss für eine dauerhafte Aufhellung der Stimmung im Markt. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen und wir sind optimistisch, dass auch Investitionen sowohl im Venture Capital-Markt als auch in der Spätphase wieder steigen“, ergänzte BVK-Geschäftsführerin Ulrike Hinrichs. (kb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat von der neuen Bundesregierung rasch eine Reform des sogenannten Pflege-TÜVs angemahnt. “Der neue Pflege-TÜV sollte 2018 an den Start gehen. Fest steht aber heute schon, dass er nicht termingerecht kommen wird”, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...