Anzeige
20. Januar 2014, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Real I.S. plant Transaktionen von über einer Milliarde Euro

Der Fondsinitiator Real I.S. hat im Jahr 2013 insgesamt 470 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben (Vorjahr: 635 Millionen Euro), davon 330 Millionen Euro bei institutionellen Investoren (405 Millionen Euro).

Real in Real I.S. plant Transaktionen von über einer Milliarde Euro

Real I.S. hat 2013 Transaktionen von über 700 Millionen Euro abgeschlossen.

“Sowohl unsere Bayernfondsreihe für private Investoren als auch die institutionellen Fonds liefen unter den Eindrücken der neuen Regulierung erwartungsgemäß”, sagte Vorstand Jochen Schenk.

Für die laufenden BGV-Fonds V und VI wurden im vergangenen Jahr vier Objekte erworben, darunter das Einkaufszentrum “Forum Steglitz” in Berlin und das Büro- und Geschäftshaus “Ernst-August-Carree” in Hannover. “Außerdem haben wir das Bürogebäude ‘Clive House’ im Londoner West End mit beachtlichem Gewinn für den BGV III verkaufen können”, ergänzt Schenk. “Aktuell bleiben wir weiter auf Einkaufstour. Investments für über eine Milliarde Euro sind für das Jahr 2014 möglich, eine große Herausforderung unter den schwierigen Bedingungen auf den Immobilienmärkten”. Das Unternehmen sei mittlerweile so aufgestellt, dass ein solches Volumen als umsetzbar erscheine. Real I.S. hat im letzten Jahr Transaktionen von über 700 Millionen Euro abgeschlossen.

KVG-Lizenz beantragt

Im Privatkundengeschäft konnten 140 Millionen Euro platziert werden (Vorjahr: 230 Millionen Euro). “Die Umsetzung der KAGB-Vorschriften hat die Neuauflage von Fondsprodukten im zweiten Halbjahr nicht mehr zugelassen”, so Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung. Die Bayernfonds Deutschland 24 und 25 konnten voll platziert werden. Mit über 100 Millionen Australischen Dollar eingesammelten Eigenkapital ist der Auslandsfonds Australien 9 nach Unternehmensangaben nahezu voll platziert.

“Wir arbeiten neben dem klassischen Fondsangebot an einem ganz neuen Produkt für private Kunden und gehen zuversichtlich ins neue Jahr”, so Heibrock weiter. Das Unternehmen hat die KVG-Lizenz für das Gesamtunternehmen beantragt, damit unterliegen alle Dienstleistungen der Überwachung der Finanzaufsicht Bafin, so auch die Betreuung der Bestandsfonds. Real I.S. hofft auf eine Genehmigung der KVG noch im ersten Quartal 2014. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Drei Jahre Förderung für Einbruchschutz: Wie ist das Fazit?

Schon seit drei Jahren fördern Bundesinnenministerium und KfW Maßnahmen des Einbruchschutzes. In diesem Zeitraum wurden schon 200.000 Wohneinheiten mit einem Fördervolumen von 96 Millionen Euro sicherer gemacht.

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...