vdp-Preisindex 2018: Erneut kräftiger Anstieg

Auf dem Markt für Einzelhandelsimmobilien bekommt der stationäre Einzelhandel den Druck des mächtiger werdenden Online-Handels immer mehr zu spüren. Die Nachfrage von Einzelhändlern nach Verkaufsflächen nahm erneut ab.

In der Folge konnten die Mieten im Jahresdurchschnitt nur noch um 0,3 Prozent zulegen (2017: 1,3 Prozent) und waren ab Jahresmitte sogar leicht rückläufig.

Keine großen Impulse von Zinsseite

„Vor dem Hintergrund des allgemeinen Renditeumfeldes und fehlender Anlagealternativen sind Investoren weiterhin bereit, immer niedrigere Renditen zu akzeptieren“, so Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des vdp.

„Von der Zinsseite sind auf Sicht keine größeren Impulse zu erwarten. Eine schwächere Wirtschaftsentwicklung könnte auf Nachfrage und Investitionsbereitschaft etwas bremsen.“ (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohnimmobilien:

Studentenwohnungen: Profitable Nische

BGH-Urteil: Sozialer Wohnungsbau verpflichtet nur begrenzt

Wohnimmobilien: Wo haben die Deutschen die meiste Wohnfläche?

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel