Habona kauft Einzelhandelsimmobilien für über zehn Millionen Euro

Das Frankfurter Emissionshaus Habona Invest hat in den vergangenen Wochen vier weitere neu errichtete Einzelhandelsimmobilien für die von ihr aufgelegten Fonds erworben.

Die Objektakquisition umfasst nach Unternehmensangaben zwei Nahversorgungszentren und zwei Discounter mit einer Nutzfläche von zusammen 7.700 Quadratmetern. Die Objekte stammen von vier verschiedenen Verkäufern. Das gesamte Investitionsvolumen der auf drei Bundesländer verteilten Immobilien beläuft sich auf 10,3 Millionen Euro. Drei der Objekte ergänzen den Habona Fonds 02, der damit vollinvestiert ist, das vierte Objekt füllt den aktuell in der Platzierung befindlichen Habona Fonds 03 weiter auf. Die jeweiligen Hauptmieter der Immobilien stammen aus dem Edeka- beziehungsweise dem Rewe-Konzern und haben 15-jährige Mietverträge abgeschlossen. Eine Reihe weiterer Objekte befindet sich laut Habona derzeit in fortgeschrittener Ankaufsprüfung.

Der Mitteilung zufolge sind alle Objekte neu oder neuwertig. Die gute Standortqualität sei durch GFK-Gutachten bestätigt. Die Mieterschaft aus dem Lebensmitteleinzelhandel sei von bester Bonität und ebenfalls breit gestreut.

Der Habona Fonds 03 befindet sich derzeit noch in der Platzierung und plant eine Gesamtinvestition von rund 60 Millionen Euro. Die halbjährlich auszuzahlenden Ausschüttungen sollen laut Prognose 6,75 Prozent pro Jahr betragen. Die Fondslaufzeit ist auf fünf Jahre ausgelegt. Als Mindestzeichnungssumme sind 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio vorgesehen. (te)

Foto: Habona

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.