Garbe sammelt weiter Millionen für Logistikfonds

Foto: Shutterstock.com
Symbolbild.

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH, ein Spezialist für Logistik-, Unternehmens- und Technologieimmobilien, hat in einem zweiten Closing innerhalb weniger Wochen mehr als 200 Millionen Euro Eigenkapital für ihren Fonds "Logistics Real Estate Fund Plus III“ eingeworben.

Zusammen mit dem ersten Closing Ende Juni verfügt der neue pan-europäische Fonds über insgesamt rund 600 Millionen Euro Eigenkapital, die von deutschen, europäischen und asiatischen Investoren stammen, teilt Garbe mit. Ein weiteres Closing ist noch in diesem Jahr geplant.

Der „Artikel-8-Fonds“ mit Manage-to-ESG-Strategie ist ein Luxemburger Spezial-AIF (SICAV-RAIF) mit unbegrenzter Laufzeit. Artikel 8 bezieht sich auf die EU-Offenlegungsverordnung und die dort definierten Anforderungen an die Nachhaltigkeit.

Das Portfolio des Fonds wird zudem durch zwei Logistikneubauten mit einem Investitionsvolumen von rund 170 Millionen Euro ergänzt. Die beiden voll vermieteten Neubauten befinden sich in Deutschland. Das Fondsportfolio umfasst nun 24 Objekte mit einem Investitionsvolumen von rund 720 Millionen Euro, einem Vermietungsstand von 96 Prozent und einer gewichteten durchschnittlichen Restlaufzeit der Verträge (WALT) von über zehn Jahren, so Garbe.

Zunehmende Lagerhaltung wegen Lieferketten

Dr. Peter Bartholomäus, Mitglied der Geschäftsleitung bei Garbe: „Logistik boomt und die Nachfrage nach Flächen ist ungebremst. Insbesondere werden für die zunehmende Lagerhaltung Immobilien benötigt, um Lieferketten abzusichern.“

Der Fonds verfügt den Angaben zufolge über eine weitere Ankaufs-Pipeline von über einer Milliarde Euro. Mit einem geplanten Investitionsvolumen von fünf Milliarden Euro ist er der bislang größte pan-europäische Fonds für institutionelle Anleger von Garbe. Diese können sich ab einer Mindestanlagesumme von zehn Millionen Euro beteiligen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.