ImmobilienScout24: Kein Börsengang

Das Online-Portal ImmobilienScout24 hat nach vorläufigen Geschäftszahlen seinen Umsatz im Jahr 2005 um 70 Prozent auf rund 35 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr nahezu auf rund 15 Millionen Euro (Vorjahr: knapp acht Millionen Euro). Die Zahl der Kunden stieg auf knapp 70.000.

Einen Bericht des „Spiegel“, dass für das Online-Portal ein Börsengang geplant sei, wollte das Unternehmen nicht bestätigen: „Wir wollen mögliche Strategien unserer Eigner Scout24, Morgan Stanley und Aareal Bank nicht kommentieren“, erklärte ImmoScout-Sprecher Ergin Iyilikci auf Anfrage. Scout24-Sprecherin Cornelia Schreiber dementierte derartige Pläne gegenüber cash-online: „Es gibt keine Pläne für einen Börsengang“, erklärte sie kategorisch.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.