JLL: Rekord bei Hotelinvestments

Das Hotelinvestmentvolumen in Deutschland hat nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle (JLL), Frankfurt, bereits in den ersten zehn Monaten 2006 eine Rekordmarke erreicht. Mit bundesweit 1,03 Milliarden Euro wurde das höchste Niveau seit Beginn der statistischen Erhebung im Jahr 1990 verzeichnet. Gegenüber dem Gesamtjahr 2005 (792 Millionen Euro) bedeutet dies bereits in den ersten zehn Monaten 2006 eine Steigerung um 30 Prozent.

Insgesamt wechselten in Deutschland zwischen Januar und Oktober dieses Jahres 23 einzelne Hotelimmobilien sowie drei Hotels als Teil von europäischen Portfolios und drei deutschlandweite Portfolios den Eigentümer. Mit einem Anteil von 81 Prozent am Investmentvolumen dominieren laut JLL weiterhin die internationalen Investoren. ?Da der Kapitaldruck weiter besteht, gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt von einem Hotelinvestmentvolumen in Deutschland von 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro für das Gesamtjahr aus?, so Jürgen Baurmann, Leiter Jones Lang LaSalle Hotels Deutschland.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.