Kündigungsfrist für Immofonds gefordert

Olav Gutting (CDU), Mitglied des Finanzausschusses, schlägt eine Kündigungsfrist für alle Anleger vor, um plötzliche hohe Mittelabflüsse bei offenenen Immobilienfonds zu vermeiden. „Man müsste grundsätzlich mit der Illusion der täglichen Verfügbarkeit aufräumen“, zitiert ihn die Agentur Reuters.

Ende Januar hatte bereits der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) ein Maßnahmenpaket zur Reform der offenen Immobilienfonds vorgestellt. Demnach soll es für Neuanlagen ab einer Million Euro eine Kündigungsfrist von zwölf Monaten geben, heißt es.

Aktuelle Lage: „Die Mittelabflüsse aus den Fonds werden täglich weniger“, sagt der Geschäftsführer des BVI, Rüdiger H. Päsler, der Agentur AP. Die konkrete Bilanz für Januar werde sein Verband am morgigen Freitag veröffentlichen, kündigte er an.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.