GWB und Deutsche Land gründen Tochtergesellschaft

Die GWB Immobilien AG aus Siek bei Hamburg und einer ihrer Großaktionäre, die Deutsche Land plc, London, gründen eine gemeinsame Tochtergesellschaft.

Deren Ziel ist, Einzelhandelsimmobilien in Deutschland zu erwerben und nach einer Revitalisierung mit Gewinn wieder zu veräußern. Die GWB wird an der Gesellschaft 50,05 Prozent halten, die Deutsche Land einen Anteil von 49,95 Prozent.

Für den Ankauf von Immobilien stellt die Deutsche Land der gemeinsamen Tochter ein nachrangiges Gesellschafterdarlehen in Höhe von 25 Millionen Euro zur Verfügung. Damit kann laut GWB unter Einsatz von Fremdmitteln ein Investitionsvolumen von bis zu 150 Millionen Euro realisiert werden.

?Wir liefern wichtige Ressourcen, unsere Marktkenntnis und das Know-how eines erfahrenen Projektentwicklers. Die Deutsche Land unterstützt uns in erster Linie bei der Finanzierung?, beschreibt GWB-Vorstandsvorsitzender Dr. Norbert Herrmann die Kooperation. Im Fokus stünden vor allem größere Objekte.

Geschäftsfeld der 1992 gegründeten GWB ist die Entwicklung, Vermarktung und Verwaltung von Einkaufs- und Fachmarktzentren. Die Deutsche Land ist seit dem Börsengang der GWB im Oktober 2006 einer der Hauptaktionäre des Unternehmens und hält derzeit 12,45 Prozent des Aktienkapitals. (bk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.