10. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVG Immobilien AG mit Rekordergebnis

Die IVG Immobilien AG, Bonn, hat im ersten Halbjahr 2007 das Konzernergebnis nach Steuern und vor Anteilen Dritter von 116,8 Millionen auf 188,5 Millionen Euro gesteigert und damit bereits jetzt das Ergebnis des gesamten Vorjahres übertroffen. Zum Ergebnisanstieg trugen alle vier Geschäftsbereiche (Fonds, Investment, Development, Kavernen) bei. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug 323,1 Millionen Euro im Vergleich zu 209,2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Dr. Wolfhard Leichnitz, Vorstandsvorsitzender der IVG: ?Wir sind mit unserer Strategie, über vier eigenständige Geschäftsbereiche am Markt zu operieren, im ersten Halbjahr erfolgreich gefahren. Für das Gesamtjahr erwarten wir aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung und der günstigen Rahmenbedingungen in unseren Kernmärkten eine deutliche Steigerung des Konzernergebnisses nach Steuern und vor Minderheiten auf mindestens 250 Millionen Euro.?

Um die strategischen und steuerlichen Vorteile des G-REIT im IVG Konzern zu verankern, beabsichtigt IVG einen REIT aufzulegen. Der geplante REIT wird im Geschäftsbereich Investment angesiedelt und stellt das zukünftige fokussierte Bürovehikel für IVG in Deutschland dar. Damit verbunden ist die vollständige Übertragung des deutschen Bürobestandes der IVG Immobilien AG, die unter Nutzung der geringeren Körperschaftsteuersätze 2008 erfolgen wird. Der REIT soll nach Unternehmensangaben voraussichtlich ein Volumen von mehr als 3,5 Milliarden Euro haben.

?Wir wollen im nächsten Jahr mit einem Jumbo-REIT an den Markt gehen und in der anschließenden Konsolidierungsphase eine aktive Rolle spielen,? so Leichnitz zu den Plänen. IVG wird eine Mehrheitsbeteiligung an dem zukünftigen REIT halten und dieser hat die Möglichkeit, auf operative und zentrale Funktionen der IVG zurückzugreifen. IVG hat für die zukünftige REIT-Gesellschaft den Vor-REIT-Status erhalten, wodurch Ankaufsvorteile bereits 2007 realisiert werden können. Die Erlangung des REIT-Status und der damit verbundene Börsengang richten sich nach dem Marktumfeld und werden frühestens im Frühjahr 2008 erfolgen. (ol)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...