29. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

First Real Estate-Verantwortlicher in Haft

Michael Böhle, Projektleiter der insolventen First Real Estate Grundbesitz GmbH (FRE), Düsseldorf, ist in Kiew von den örtlichen Behörden verhaftet worden. Das berichtet der Anlegerschutzverein BSZ Bund für soziales und ziviles Rechtsbewusstsein, Dieburg.

Hintergrund: Das Insolvenzverfahren für die FRE wurde am 22. August 2007 vom Amtsgericht Düsseldorf eröffnet (Az.: 501 IN 31/07). Rund 40 Millionen Euro hatte die FRE bei etwa 8.000 Anlegern eingeworben. Die Insolvenzmasse weist allerdings lediglich rund drei Millionen Euro auf. Böhle gilt als FRE-Hauptverantwortlicher und soll nun mit seinem Privatvermögen haften.
Die ersten Schadensersatzurteile gegen Böhle sprachen die Richter des Landgerichts Düsseldorf (LG Düsseldorf) Anfang April 2008 bereits aus (Az.: 3 O 269/07). Die FRE hatte sich über Inhaberschuldverschreibungen finanziert und vornehmlich mit Schrottimmobilien gehandelt. Zudem investierte die Firma in Immobilien-Projekte in Dubai.

Querverbindungen und personelle Verflechtungen bestehen offensichtlich mit dem Immobilienfonds Dubai Invest. Die FRE wurde im Prospekt des Beteiligungsangebots ursprünglich als Gründungsgesellschafterin sowie Komplementärin des Fonds geführt, so die Münchener Rechtsanwälte Fröhling, Albers und Partner. Zudem hätte FRE-Geschäftsführerin Anna Cmok bis 2006 als Gesellschafterin der Treuhandkommanditistin des Fonds fungiert. Cmok ist ebenfalls persönlich von den Schadenseratzurteilen des LG Düsseldorf betroffen. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Carsten Maschmeyer: „Wir wollen, dass der Siegeszug dieser digitalen Erfolgsgeschichte weitergeht“

Der Unternehmer und Ex-AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer ist mit der von ihm gegründeten Venture-Capital-Firma Alstin Capital bei Neodigital eingestiegen. Mit ihm als Partner will sich der digitale Sachversicherer und Dienstleister deutlich breiter aufstellen. Cash.-Redakteur Jörg Droste traf Carsten Maschmeyer und Neodigitalvorstand Stephen Voss und sprach mit ihnen über den Einstieg, ihre Pläne und die Folgen der Coronapandemie für die digitale Transformation und deutschen Versicherungsmarkt.  

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...