Anzeige
7. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interhyp: Sonderkosten durch ING-Übernahme

Der Münchner Baufinanzierer Interhyp hat im zweiten Quartal ein bescheidenes Ebit von 65.000 Euro verbucht und seine Ziele nach unten korrigiert.

Ausschlaggebend für den Ergebnis-Einbruch der im SDax notierten Interhyp waren vor allem Sonderkosten in Höhe von sechs Millionen Euro. Diese resultieren in erster Linie aus den Vorbereitungen der Übernahme durch den niederländischen Finanzkonzern ING Direct (cash-online berichtete hier) und wurden etwa für die Beratung durch die Deutsche Bank ausgegeben, so das Unternehmen.

Von 7,8 Millionen auf 65.000 Euro fiel der operative Gewinn im zweiten Quartal gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode. Beim Baufinanzierungsvolumen konnte der Anbieter in diesem Zeitraum eigenen Angaben zufolge von 1,52 auf 1,59 Milliarden Euro zulegen. Von dem Ziel, Ebit und vermitteltes Finanzierungsvolumen im laufenden Geschäftsjahr um jeweils mindestens zehn Prozent zu steigern, hat sich Interhyp verabschiedet. Grund dafür seien Kosten, die sich aus der Expansion ins Ausland ergeben würden. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Rente: Mehr Eigenverantwortung statt Verteilung

Die Rentenpolitik der Großen Koalition bleibt auch 2019 mehr auf Verteilung statt auf Stärkung der Eigenverantwortung angelegt. Nun soll das Rententhema auch zu einem der Schwerpunkte bei den kommenden Landtagswahlen im Osten werden.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt Kitzbühel: Spitzenpreise bis zu 30 Millionen Euro

Kitzbühel zählt zu einem der weltweit bekanntesten und exklusivsten Skiorte. Die österreichische Wintersportstadt in der Nähe der Metropolregion München ist ein attraktiver Immobilienstandort. Deshalb bleibt die Nachfrage nach Ferienobjekten und Zweitwohnsitzen in der Kitzbüheler Region ungebrochen hoch.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...