Allianz Dresdner Bauspar AG bietet Energiespardarlehen

Die Allianz Dresdner Bauspar AG mit Sitz in Bad Vilbel hat mit dem Darlehen Renova Energie Plus ein Finanzierungsprodukt für Energiesparmaßnahmen entwickelt und an den Markt gebracht. Die Darlehensvergabe ist bis zu einer Höhe von 30.000 Euro ohne Sicherheiten möglich.

Seit Mitte Juli 2009 bietet die Allianz Dresdner Bauspar AG (ADB) mit dem RenovaEnergie Plus ein Produkt an, dass nach eigenen Angaben speziell für den stetig wachsenden Kundenkreis der Immobilienbesitzer, die eine umfassende energetische Modernisierung ihres Gebäudes planen, entwickelt wurde. „Bei einer Darlehenshöchstgrenze von bis zu 30.000 Euro können unsere Kunden jetzt auf eine neue, zinsgünstige Finanzierungsalternative zurückgreifen, die auch die Kosten von größeren Energiesparmaßnahmen, beispielsweise eine komplette Fassaden- und Dachdämmung, abdeckt“, erläutert ADB-Vorstandssprecher Michael Mehr.

Der Vorteil des Energiespardarlehens liegt laut der Allianz Dresdner Bauspar AG in seinem Charakter als Blanko-Darlehen. Dies bedeute für den Kunden neben einer besonders raschen Kreditbewilligung weitere handfeste Vorteile: Die Kosten für die sonst übliche Sicherheitenstellung eines Immobilienkredites ? bei Beträgen von 30.000 Euro rund ein Prozent der Kreditsumme ? entfielen. Darüber hinaus sei ein Blanko-Darlehen für alle Kunden interessant, die keine Ersatzsicherheiten stellen wollen oder können und daher bisher nur zu äußerst ungünstigen Konditionen an einen Immobilienkredit gelangen konnten.

Mit einem Nominalzins von aktuell 3,95 Prozent (effektiv: 4,19 ? 4,22 Prozent) liegt das Produkt laut Unternehmensangaben unterhalb des Niveaus der durchschnittlichen Marktzinsen für kleine, unbesicherte Immobiliendarlehen.

Mit dem Energiespardarlehen will die Allianz Dresdner Bauspar AG die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen der novellierten Bausparkassenverordnung ausschöpfen. Der Gesetzgeber hat den Bausparkassen im Mai 2009 die Möglichkeit eingeräumt, unbesicherte Darlehen von bis zu 30.000 Euro auszureichen und damit die alte Höchstgrenze verdoppelt.

Die Vergabe der Darlehen ist an energetische Modernisierungsmaßnahmen gebunden. Nach Schätzungen der Bausparkasse macht diese Klientel heute rund zwei Drittel der gesamten Immobilienfinanzierungsnachfrage aus und wird auch in Zukunft das Finanzierungsgeschehen bestimmen. Es wird erwartet, dass in den nächsten zwanzig Jahren rund 900 Milliarden Euro in die Modernisierung und Renovierung des Wohnungsbestandes fließen werden. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.