Einzelhandelsmarkt: Deutschland beliebtestes Expansionsziel

Nach einer Untersuchung der Immobilienberaters CB Richard Ellis (CBRE) ist Deutschland das beliebteste Expansionsziel globaler Einzelhandelsmarken. Demnach haben sich seit Anfang 2007 insgesamt 81 internationale Einzelhandelsunternehmen in Deutschland niedergelassen.

shopp-center-berlin-shutt_10546405

Mehr als die Hälfte davon startete in 1A-Lagen der Innenstädte, ein Drittel entschied sich für Shoppingcenter als Standort. „Der deutsche Einzelhandelsmarkt ist für internationale Filialisten weiter hoch attraktiv. Trotz der Finanzkrise verzeichnen wir sehr stabile Handelsumsätze“, kommentiert Karsten Burbach, Head of Retail bei CB Richard Ellis. Mit einem für das Jahr 2010 prognostizierten Einzelhandelsumsatz von 390 Milliarden Euro sei die Bundesrepublik der größte Handelsmarkt des Kontinents, der zudem überdurchschnittliche Kaufkraftkennzahlen und verlässliche Wirtschaftsperspektiven ausweise.

Nach wie vor ist der Wettbewerb laut Burbach in Deutschland intensiv und die Markteintrittshürden nicht zu unterschätzen, wodurch das Vermietungsgeschäft sehr beratungsintensiv sei. Deutschland verfüge jedoch im Unterschied zu anderen Ländern über eine ganze Reihe attraktiver Top-Städte, die sich für die meisten Handelskonzepte gleichermaßen eignen.

Die Anforderungen, die vor allem großflächige Filialisten stellen, sind laut CBRE in vielen deutschen Innenstädten nur durch Projektentwicklungen realisierbar. Die aktuelle Nachfrage könne in vielen Fällen nicht durch die bestehende Bausubstanz gedeckt werden. Für die kommenden zwölf Monate rechnet CBRE weiterhin mit einer hohen Nachfrage internationaler Einzelhandelsunternehmen nach Flächen in Deutschland. (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.