Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2010, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europas Büromärkte mit unterschiedlicher Dynamik

Mehr als zwei Jahre nach Ausbruch der größten globalen Finanzkrise seit Ende des Zweiten Weltkriegs erholen sich die europäischen Büroimmobilienmärkte. Allerdings vollzieht sich die Entspannung in unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dies geht aus der jüngsten Studie des Research-Departments der Immobilienberater King Sturge hervor.

“In London zeichnete sich der Umschwung bereits vor zwölf Monaten ab”, interpretiert Sascha Hettrich, Managing Partner von King Sturge Deutschland, die Ergebnisse seiner britischen Kollegen. “London und Paris waren als erste westeuropäische Märkte stark von der Krise getroffen und schaffen nun als erste mit steigenden Flächenumsätzen und zunehmenden Spitzenmieten sowie sinkenden Leerstandsraten und Renditen den Turnaround”, so Hettrich weiter.

Auch Genf und die skandinavischen Länder entwickeln sich demnach stärker als der Durchschnitt und führen das Wachstum im Westen an. Die Büroimmobilienmärkte in Stockholm, Kopenhagen, Lyon, München und Berlin werden sich laut King Sturge-Prognose schrittweise erholen. Insgesamt weist der Kontinent eine Nord-Süd-Teilung auf. Die wesentlich von der Schuldenkrise erfassten Staaten Portugal, Irland, Spanien und Griechenland werden sich vermutlich auch 2011 rezessiv entwickeln – mit Folgen für den Büroimmobilienmarkt.

In den osteuropäischen Ländern hat sich die Büroflächennachfrage auf geringem Niveau stabilisiert; allgemein bleiben die Mieten weiterhin unter Druck. Zugpferde sind laut King Sturge hier Moskau und Warschau. Während in Warschau der Flächenumsatz 2009 mit rund 280.700 Quadratmetern noch der Hälfte des Vorjahresniveaus entsprach, werden für das Gesamtjahr 2010 rund 450.000 Quadratmeter Flächenumsatz erwartet. Auch die Märkte in der Tschechischen Republik, der Slowakei und Istanbul entwickeln sich wieder positiv.

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...