Anzeige
31. Dezember 2010, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hasse erweitert Geschäftsleitung von Peach Property in Deutschland

Die Peach Property Group AG hat Bernd Hasse als neuen Sprecher der Geschäftsleitung ihres Tochterunternehmens in Deutschland verpflichtet.

Hasse-127x150 in Hasse erweitert Geschäftsleitung von Peach Property in Deutschland

Bernd Hasse

Hasse soll die seit Mitte November an der SIX Swiss Exchange börsennotierte Peach Property Group AG per Anfang Januar 2011 verstärken. Das Führungsteam der Peach Property Group (Deutschland) GmbH, einer 100-prozentige Tochter der AG, besteht neben dem Neuzugang aus Henk van Doesburg (Chief Financial Officer) und Ralf Vorrink (Technischer Geschäftsführer) .

Hasse war zuletzt Geschäftsführer der ING Real Estate Germany GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Verwaltungsratspräsident der ING Real Estate Development Alpenrhein AG in Zürich. Zuvor war erals geschäftsführender Gesellschafter von Entwicklungs- und Beratungsunternehmen in Köln, Düsseldorf und München tätig, nachdem er seine Laufbahn im Bauunternehmen Bauwens in der Domstadt gestartet hatte.

Dr. Thomas Wolfensberger, CEO Peach Property Group AG, freut sich über die Verstärkung des Geschäftsführungsteams in Deutschland: “Mit seiner langjährigen Erfahrung im deutschsprachigen Europa kann uns Bernd Hasse entscheidend in unserer Arbeit unterstützen, sei dies beim weiteren Ausbau von neuen Projektstandorten speziell in Deutschland wie auch im Bereich des internationalen Projektsourcings der Peach-Gruppe.” (te)

Foto: Peach Property

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] der Geschäftsleitung ihres Tochterunternehmens in Deutschland verpflichtet. Hasse soll die […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Hasse erweitert Geschäftsleitung von Peach Property in Deutschland | Mein besster Geldtipp — 1. Januar 2011 @ 10:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Problem Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Wohnungskonzern Grand City Properties verdient kräftig

Der Wohnungsvermieter Grand City Properties profitiert weiterhin von der hohen Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in Großstädten. Dort steigen die Mieten schon seit Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht.

mehr ...

Investmentfonds

Spekulationen rund um Kursverluste von Bitcoin und Co

Schlechte Nachrichten für Anleger in Kryptowährungen. Zu Wochenbeginn haben Bitcoin, Ripple und Co weiter an Wert verloren. Woran liegt das? In der Schweiz wurde unterdessen der erste Krypto-ETP zugelassen, der an der Six Swiss Exchange gehandelt werden wird.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...