Immobilienscout 24 integriert Google Street View

Das Portal Immobilienscout 24 hat den neuen Google-Service Street View ab heute in seinem Leistungsangebot. Damit soll es Nutzern des Immobilienmarktplatzes möglich sein direkt vom Exposé aus in die Straßenansicht der 20 größten deutschen Städte zu klicken. Wohnungssuchende haben nach Unternehmensangaben so die Möglichkeit, jetzt schon vor der eigentlichen Besichtigung die Nachbarschaft der neuen Immobilie virtuell zu erkunden.

Mit dem 360-Grad-Panorama von Google Street View erhalten Immobilieninteressenten demnach einen Rund-um-Blick über die potenzielle neue Wohngegend. Darüber hinaus können Wohnungssuchende beim Begutachten der Straßenansicht auch freie Immobilien entdecken – natürlich nur, sofern die Besitzer dieser deren Abbildung nicht untersagt haben.

Auch die Immobilienanbieter sollen durch die Einbindung von Street View profitieren: Laut Immobilienscout 24 sparen sie Zeit und Geld, wenn ihre Interessenten besser informiert sind und nur zu Besichtigungsterminen kommen, die wirklich nötig sind. Darüber hinaus könnten Makler mit Immobilien in einer besonders exponierten Lage noch mehr punkten.

„Mit der Integration von Street View bieten wir unseren Nachfragern, aber auch den Immobilienanbietern, einen großen Mehrwert. Darüber hinaus veredeln Preisdaten, Lagebewertungen und weitere Informationen rund um die Immobiliensuche die Geokarten, die so zu einem hilfreichen Instrument bei der Immobiliensuche werden“, ist Marc Stilke, Sprecher der Geschäftsführung von Immobilienscout 24 überzeugt. (te)

Foto: Google

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.