25. Mai 2010, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LBS: Nachfrage nach Wohnimmobilien steigt

Nach Angaben von LBS Immobilien hat eine zunehmende Nachfrage nach den eigenen vier Wänden sowie die Rückkehr der Kapitalanleger den Markt für Wohnimmobilien im Jahr 2009 deutlich belebt.

Haus-puzzle-shutt 4863274-127x150 in LBS: Nachfrage nach Wohnimmobilien steigt„Seit der Wirtschafts- und Finanzmarktkrise setzen die Menschen mehr denn je auf Sicherheit, Stabilität und Wertbeständigkeit“, so Roland Hustert, Geschäftsführer von LBS Immobilien Münster. Im Verbund mit den nordrhein-westfälischen Sparkassen hat das Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 7.995 Häuser, Wohnungen und Grundstücke im Wert von 1,23 Milliarden Euro vermittelt und damit seinen Umsatz um 3,9 Prozent gesteigert. Der Courtage-Umsatz legte um 5,8 Prozent auf 60 Millionen Euro zu.

Nach Aussage von Hustert hat die Nachfrage der Käufer seit dem Frühjahr 2009 stetig zugenommen und ist seither ungebrochen. Im ersten Quartal 2010 vermarktete LBS Immobilien 1.846 Wohnimmobilien im Gesamtwert von 283 Millionen Euro, was einem Umsatzplus von 12,4 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2009 entspricht.

Am Gefragtesten bei den Käufern waren Eigenheime aus dem Bestand. Der durchschnittliche Kaufpreis lag bei 164.000 Euro und ist laut LBS Immobilien seit einigen Jahren nahezu unverändert. Für die Modernisierung und energetische Sanierung werden von den Erwerbern anschließend im Durchschnitt etwa 30.000 Euro investiert. „Unter dem Strich ist der Kauf eines gebrauchten Hauses aber immer noch 20 bis 25 Prozent günstiger als ein Neubau“, betont Hustert. Für einen Eigenheim-Neubau mussten in 2009 im Schnitt 244.000 Euro aufgewendet werden.

Zunehmend gesucht waren laut LBS Immobilien neue wie gebrauchte Eigentumswohnungen. „Wohnungen aus zweiter Hand sind seit jeher vor allem in den Städten und Ballungsregionen das klassische Einstiegsobjekt für junge Paare und Singles. Jetzt werden sie auch wieder von privaten Anlegern gekauft“, berichtet Hustert. Der mittlere Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen aus dem Bestand blieb mit 1.124 Euro nahezu unverändert. Der Umsatz mit Neubauwohnungen erhöhte sich um 13,8 Prozent auf 91 Millionen Euro. Der durchschnittliche Kaufpreis lag bei 2.180 Euro pro Quadratmeter. Jede vierte Wohnung wurde laut LBS Immobilien als Kapitalanlage erworben. (bk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] http://www.cash-online.de/immobilien/2010/lbs-nachfrage-nach-wohnimmobilien-steigt/27509 […]

    Pingback von • Sparkasse Immobilien | Mister Info — 7. Juni 2010 @ 22:59

  2. […] hervor, den die LBS Immobilien GmbH und die Immobilienabteilungen der …WeiterlesenMay25LBS: Nachfrage nach Wohnimmobilien steigt – cash-online.decash-online.de… setzen die Menschen mehr denn je auf Sicherheit, Stabilität und […]

    Pingback von immobilien münster | buzzlogs — 30. Mai 2010 @ 05:00

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...