Anzeige
Anzeige
29. April 2010, 17:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Finanzministerium bleibt bei Haltefristen

Die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble angekündigten Halte- und Kündigungsfristen für offene Immobilienfonds werden unverändert in den Entwurf für das Gesetz zur Regulierung der Branche einfließen. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf eine Sprecherin des Minsteriums.

Kalender-shutt 51092101-127x150 in Offene Immobilienfonds: Finanzministerium bleibt bei Haltefristen„An den Eckpunkten des Reformvorschlags gibt es keine Änderungen“, bekräftigte diese gegenüber der Tageszeitung. Schäuble hatte eine zweijährige Mindesthaltedauer für neue Anleger offener Immobilienfonds vorgeschlagen sowie eine Kündigungsfrist zwischen sechs und zwölf Monaten vor Rückgabe der Anteile. Damit müssten sich Neuanleger bei ihrem Engagement für zweieinhalb bis vier Jahre festlegen. Der Fondsverband BVI möchte eine derart langfristige Bindung zumindest für Privatanleger vermeiden.

„Es handelt sich zunächst um einen Diskussionsentwurf“, erklärt Andreas Fink, Sprecher des BVI Bundesverbands Investment und Asset Management, gegenüber cash-online. Erst nach einer Anhörung im Ministerium im Mai werde dann der Entwurf erarbeitet, der dem Kabinett vorgelegt und im Finanzausschuss des Bundestags bearbeitet werde.

Der BVI hat eigene Regulierungsvorschläge vorgelegt, die eine gesetzliche Kündigungsfrist von zwölf Monaten für nicht-natürliche Personen in normalen Publikumsfonds vorsehen, sowie optional den vorübergehenden Einsatz einer 90-tägigen Kündigungsfrist für natürliche Personen. Zudem zeigt sich der BVI mittlerweile offen für Mindesthaltefristen. In jüngerer Vergangenheit hatten vor allem institutionelle Investoren abrupt hohe Millionenbeträge aus offenen Immobilienfonds abgezogen. Sechs Fonds sind aktuell wegen Liquiditätsmangel eingeforen. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von khb, immowertgmbh, immowertgmbh, Immobiliengutachter, Hans Dannheisig und anderen erwähnt. Hans Dannheisig sagte: Offene Immobilienfonds: Finanzministerium bleibt bei Haltefristen http://bit.ly/b5eZwy (via @cashmagazin) […]

    Pingback von Tweets die Offene Immobilienfonds: Finanzministerium bleibt bei Haltefristen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 30. April 2010 @ 04:51

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Welche Themen bei Google in 2018 besonders gefragt waren

Wer wissen will, was die Menschen hierzulande über das Jahr bewegt hat, bekommt in der Jahresauswertung des Suchmaschinen-Giganten Google einen guten Überblick.

mehr ...

Immobilien

Klimaschutz: Fünf Maßnahmen für den Kurswechsel

Anlässlich der entscheidenden Schlussphase der Weltklimakonferenz im polnischen Katowice mahnt Axel Gedaschko vom Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW einen dringenden Kurswechsel bei der Klimapolitik im Gebäudebereich an.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: Merkel könnte Brexit verhindern

Angela Merkel könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn sie den Brexit verhindert. Davon ist Hans-Werner Sinn im Interview mit “Börse Online” überzeugt. Sie habe die Chance, mit einem historischen Erfolg in die Geschichtsbücher einzugehen.

mehr ...

Berater

Top Zehn der Neujahrsvorsätze

An sich selbst arbeiten, das wollen im kommenden Jahr über 70 Prozent der Deutschen. Dazu gehört neben gesünder leben und abnehmen auch fürs Alter vorzusorgen. Das sind die zehn wichtigsten Neujahrsvorsätze der Deutschen:

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...