Patrizia kauft Spezialfondsanbieter LB Immo Invest

Durch die Integration in den Konzern erhält die LB Immo Invest laut Patrizia eine stabile Gesellschafterstruktur mit langfristiger Perspektive und nachhaltigem Commitment eines eigentümergeführten Unternehmens. Der Ausbau des Fondsgeschäfts und die damit verbundenen höheren Serviceeinnahmen sollen im Konzern zu einer Verstetigung der Erträge führen und die Volatilitäten des Transaktionsgeschäfts besser ausgleichen.

Mit dem Zusammenschluss entsteht eigenen Angaben zufolge mit einem Nettofondsvolumen von 1,8 Milliarden Euro eine Top-3-Adresse im deutschen Spezialfondsmarkt. Das Unternehmen umfasst dann gemeinsam 18 Fonds und einen Marktanteil von sechs Prozent.

Zukünftig werden die Gewerbeimmobilienaktivitäten beider Gesellschaften unter einheitliche Leitung gestellt und vom Standort Hamburg aus gesteuert. Die LB Immo Invest wird sich weiterhin auf die Initiierung und Auflegung von Gewerbeimmobilienfonds fokussieren. Sitz der Gesellschaft ist und bleibt Hamburg. Patrizia konzentriert sich nach wie vor auf ihre Kernkompetenz Wohnimmobilien, die KAG wird weiterhin als Spezialfondsanbieter in diesem Bereich agieren. „Nach der erfolgreichen Geschäftsentwicklung im Jahr 2010 haben wir mit dem Erwerb der LB Immo Invest die Weichen für die Zukunft gestellt. Unser Fokus liegt weiterhin auf stabilem und profitablem Wachstum“, betont Egger. Dazu soll die LB Immo Invest von Beginn an beitragen. „Für 2011 und 2012 ist nach heutiger Einschätzung nach Abzug der transaktionsbedingten Finanzierungskosten mit einem Beitrag von 3,5 und fünf Millionen Euro zum Konzern-Vorsteuerergebnis auszugehen“, rechnet Egger vor. (te)

Foto: Patrizia

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.