Anzeige
28. Januar 2010, 10:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS-3-Kontinente-Fonds fokussiert auf Europa

Die UBS Real Estate Kapitalanlagegesellschaft (KAG) benennt ihren offenen Immobilienfonds UBS (D) 3 Kontinente Immobilien in UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe um und ändert entsprechend den Investitionsfokus. Das haben die Münchner heute bekannt gegeben.

Weltkugeln1-127x150 in UBS-3-Kontinente-Fonds fokussiert auf Europa Einhergehend mit der künftigen Fokussierung auf Investitionsziele innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EU 27 + 2) wird der Fonds ab 28. Januar 2010 ausschließlich unter dem neuen Namen UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe geführt, so die KAG in ihrer Mitteilung.

Das einzige außereuropäische Objekt des Fonds in den USA soll zwar nicht adhoc, aber doch perspektivisch gesehen veräußert werden. Das teilte eine UBS Real Estate-Sprecherin auf Nachfrage von cash-online Nachricht mit. In Anbetracht der Verfassung des US-Immobilienmarktes solle dies aber erst dann geschehen, wenn sich eine attraktive Gelegenheit biete.

Die bisherige sektorale Zielallokation – 50 Prozent Büro-, 40 Prozent Einzelhandels- sowie zehn Prozent Logistikimmobilien – bleibe davon unberührt.

Durch diese Neupositionierung soll das Wachstumspotenzial des Fonds innerhalb der EU-Immobilienmärkte ausgeschöpft werden. Zudem wolle man die Kernkompetenzen der UBS Global Real Estate in Europa nutzen.

Erst Ende Oktober war die einjährige Aussetzung der Anteilsscheinrücknahme bei dem offenen Immobilienfonds UBS 3 Kontinente wieder aufgehoben worden. (te)

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...