18. November 2010, 12:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die interessantesten Immobilien tauchen im Netz nicht auf”

Roland Hustert, Geschäftsführer von LBS Immobilien Münster, erklärt im Cash.-Interview, wie sich das klassische Maklergeschäft in der Immobilienvermittlung entwickelt und welche Bedeutung Online-Portale in diesem Bereich inzwischen haben.

IMG 2150 in Die interessantesten Immobilien tauchen im Netz nicht auf

Roland Hustert

Cash.: Immer mehr Wohnimmobilien werden über Online-Portale vermarktet. Ist die Zeit des klassischen Immobilienmaklers passé?

Hustert: Für den Einzelkämpfer wird es sicher schwieriger. Systemmakler können aber dem Immobilienkäufer und auch demjenigen, der sein Objekt veräußern möchte, entscheidende Vorteile bieten. Dazu gehört neben einem großen Netzwerk und regionaler Marktkenntnis etwa die Marktwertermittlung der Immobilie und die Aufbereitung des Exposés.

Cash.: Nutzen Sie auch Online-Portale?

Hustert: Wir und viele andere Immobilienmakler nutzen sie, da sie ein gutes Mittel sind, um unser Angebot einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Unsere Strategie lautet, immer mehrere Portale zu bedienen, aber dort nur einen Teil der Objekte einzustellen. Die Qualität der Kontakte ist allerdings oft gering. Die entscheidende Dienstleistung des Maklers besteht dann darin, die Anfragen sorgfältig zu qualifizieren. Mit S-Immobilien.de verfügen wir zudem über ein umfangreiches eigenes Portal, auf das unsere Makler Zugriff haben.

Cash.: Wie erfolgt die Auswahl der Kaufanwärter?

Hustert: Unser Immobilienberater wählt durch Vorgespräche fünf qualifizierte Interessenten aus, von denen einer die Immobilie in der Regel auch kauft. Wer sein Objekt dagegen auf eigene Faust in einem Online-Portal einstellt, wird in der Regel einen Besichtigungstourismus mit geringer Erfolgsquote erleben. Die interessantesten Im­mobilien tauchen dort ohnehin nicht auf.

Cash.: Sondern?

Hustert: Wir bei LBS Immobilien bieten die besten Objekte zunächst nur unserem Kreis von eingetragenen Interessenten an. Diese haben wir zuvor bereits persönlich kennengelernt und ihre Präferenzen erkundet. Andere Anbieter verfahren ähnlich. Daher lohnt es sich für den potenziellen Käufer, sich als Interessent zu registrieren.

Seite 2: Welche Synergien gibt es zum Baufi-Bereich?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

83,4 zu 78,6: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Die aktuellen Sterbetafeln zeigen, dass die Lebenserwartung in Deutschland weiter gestiegen ist. Das zeigen die neuesten Statistiken des Statistischen Bundesamtes. Die Entwicklung hat auch Folgen für die gesetzliche Rente und die private Altersvorsorge. Besonders hoch ist die Lebenserwartung in Baden-Württemberg.

mehr ...

Immobilien

So gelingt eine sichere Baufinanzierung

Bauherren wissen: Vorsicht ist besser als Nachsicht, gerade wenn es um die Baufinanzierung geht. Wie die Corona-Pandemie zeigt, können sich die Umstände plötzlich verändern. Welche Finanzierungsrisiken Hauskäufer vorab mit einkalkulieren sollten, verrät Ralf Oberländer, Finanzierungsexperte der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

mehr ...

Investmentfonds

Online-HVs: BIV fordert Einhaltung von Aktionärsrechten

In der Hauptversammlungssaison 2020 gab es fundamentale Einschränkungen der Aktionärsrechte. Die Unternehmen haben ihre HVs überwiegend online abgehalten. Ein Dialog zwischen Eigentümern und Verwaltung der Unternehmenwar dabei faktisch unmöglich. Es gab lediglich eine Fragemöglichkeit für Aktionäre im Vorfeld der HV, aber keine Auskunfts- und Antragsrechte. Während der Versammlung konnten sie dem Management in den meisten Fällen spontan keine Fragen stellen. Aus diesem Grund fordert der BVI Nachbesserung bei der rechtlichen Ausgestaltung von Online-HVs.

mehr ...

Berater

Erneute Durchsuchung bei Wirecard

Wirecard hat einem Zeitungsbericht zufolge erneut Besuch von der Staatsanwaltschaft München I bekommen. An der Durchsuchung am Dienstag sollen auch Beamte des Bundeskriminalamtes beteiligt gewesen sein, wie die “Süddeutsche Zeitung” schreibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...