7. Juli 2011, 16:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börsenhandel mit offenen Immobilienfonds geht zurück

Das Handelsvolumen mit offenen Immobilienfonds an der Börse Hamburg ist im Juni deutlich gesunken. An der Spitze der Umsatzstatistik liegt der CS Euroreal.

Boerse-kurse-shutt 1957923-127x150 in Börsenhandel mit offenen Immobilienfonds geht zurückWährend Anleger im Mai noch Anteile offener Immobilienfonds (OIFs) im Wert von 84,2 Millionen Euro handelten, lag der Umsatz im Juni lediglich bei 67,3 Millionen Euro. Derzeit nutzen vor allem die Anleger der eingefrorenen Fonds die Möglichkeit des Ausstiegs über die Börse.

Der CS Euroreal führte die Liste der umsatzstärksten Fonds an. Aber auch dort ging der Umsatz deutlich zurück: von 35,3 Millionen Euro im Mai auf 22,5 Millionen Euro im Juni. Den zweiten Platz belegte der ebenfalls eingefrorene SEB Immoinvest mit einem Umsatz von 12,1 Millionen Euro. Dennoch ist der Handel mit Immobilienfonds nach Einschätzung von Niklas Breckling, Makler der Schnigge Wertpapierhandelsbank, positiv zu bewerten: “Langsam befreit sich diese Fondskategorie aus der Krise. An eine zweite Immobilienkrise denkt derzeit niemand.” Mehrere offene Immobilienfonds belegten darüber hinaus vordere Plätze bei der Wertsteigerung.

Insgesamt verzeichnete die Börse Hamburg im Investmentfondshandel im Juni einen deutlichen Rückgang. Anleger handelten Fondsanteile im Wert von 119,7 Millionen Euro – laut Breckling binnen Jahresfrist ein neuer Tiefststand. “Der Umsatzrückgang ist einerseits typisch für die Sommerzeit, andererseits warten viele Anleger ab. Die drohende Insolvenz Griechenlands hat den gesamten Markt beunruhigt”, erläutert Breckling. Mehrere Feiertage im Juni hätten ebenso zu geringeren Umsatzzahlen beigetragen. (bk)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Mal schauen wie die Börse reagiert wenn andere Staaten nachrücken

    Kommentar von Paul — 15. Oktober 2011 @ 12:53

  2. […] 07. Jul, 2011 0 Comments Das Handelsvolumen mit offenen Immobilienfonds an der Börse Hamburg ist im Juni deutlich gesunken. An der Spitze der Umsatzstatistik liegt […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Börsenhandel mit offenen Immobilienfonds geht zurück | Mein besster Geldtipp — 7. Juli 2011 @ 23:03

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherer aus Liechtenstein verliert die Geschäftserlaubnis

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein hat den Versicherungsbestand des liechtensteinischen Lebensversicherers Sikura Leben AG mit sofortiger Wirkung auf die liechtensteinische Quantum Leben AG übertragen. Außerdem wurde der Sikura Leben AG die Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb entzogen.

mehr ...

Immobilien

“German Angst” – deutsche Sehnsucht nach Krisen

Trotz positiver Rahmenbedingungen werden düstere Prognosen gepflegt und „German Angst, das Gespenst der Wohnfühlgesellschaft geht um. Dabei gibt es gerade in der Immobilienbranche keinen Grund für Pessimismus – angesichts  eines beispiellosen Wertzuwachs mit Immobilien seit Jahrzehnten. Ein Kommentar von Theodor J. Tantzen, Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

mehr ...

Investmentfonds

Zentralbank-Antibiotikum verliert an Wirkung

Die Kapitalmärkte liegen im Schatten des Coronavirus, Die niedrigen Zinsen der Notenbanken können die Lage aber offensichtlich auch nicht mehr kitten. Ein Kommentar von David Wehner, Senior Portfoliomanager bei der Do Investment AG.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt zwei weitere Online-Handelsplattformen

Die Finanzaufsicht BaFin hat gegenüber einem Unternehmen aus Großbritannien und einem Anbieter aus Bulgarien die Einstellung bestimmter Online-Angebote an deutsche Kunden angeordnet. Sie warnt zudem erneut vor der “Vielzahl von potenziell unseriösen Handelsplattformen”.

mehr ...

Sachwertanlagen

Thomas Lloyd startet Solarprojekt in Indien

Der Asset Manager ThomasLloyd gab heute bekannt, dass das Beteiligungsunternehmen des Unternehmens SolarArise India Projects Private Limited („SolarArise“) Jakson Limited den ersten Teil einer Baufreigabe (Notice to Proceed, NTP) für den Baubeginn des neuen 75-MW-Solarkraftwerks in Uttar Pradesh erteilt hat.

mehr ...

Recht

Gericht: Paypal-AGB mit 80 Seiten nicht zu lang

Auch wenn die Geschäftsbedingungen von Paypal ausgedruckt mehr als 80 Seiten lang sind – das macht sie nach einem Gerichtsbeschluss nicht automatisch zu lang und unwirksam. Deutsche Verbraucherschützer erlitten mit der Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln auch in zweiter Instanz einen Rückschlag in ihrem Kampf für überschaubare Nutzungsregeln. (Az. 6 U 184/19)

mehr ...