1. November 2011, 15:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europäische Immobilien-AGs: 70 Prozent setzen auf Nachhaltigkeit

Europäische börsennotierte Immobilienunternehmen setzen verstärkt auf das Thema Nachhaltigkeit. Das ist das Ergebnis eines Researchberichts der Bonner IVG Immobilien AG.

Green-building-nachhaltigkeit-shutt 84399427-127x150 in Europäische Immobilien-AGs: 70 Prozent setzen auf NachhaltigkeitNach Angaben der Untersuchung vervierfachte sich die Anzahl der Immobilienunternehmen, die nach eigener Aussage Strategien zur Nachhaltigkeit oder Corporate Sustainability (CS) verfolgen, in den vergangenen fünf Jahren. Bereits rund 70 Prozent der befragten Unternehmen würden CS-Aktivitäten aufweisen, wobei es große Unterschiede im Umfang gebe.

Die europaweite Befragung von 85 börsennotierten Immobilienunternehmen, die in der Epra (European Public Real Estate Association) gelistet sind, habe zudem große Unterschiede zwischen einzelnen Staaten und Regionen gezeigt. Während die skandinavischen Immobilienunternehmen sehr fortschrittlich mit dem Thema Nachhaltigkeit umgehen, würden vor allem polnische und südeuropäische Unternehmen noch sehr zurückhaltend agieren. In den kommenden Jahren wird dieser Abstand laut IVG voraussichtlich kleiner werden.

Als Hauptmotiv für ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit nannten 86 Prozent der befragten Unternehmen laut IVG eine Reduzierung des wirtschaftlichen Risikos. Kurz danach folgen die Gründe Verbesserung des Images und Erhöhung der Produktivität. Nachhaltigkeitsstrategien wie Marktentwicklung oder Forschung, die keinen direkten wirtschaftlichen Nutzen versprechen, wurden dagegen seltener genannt. Nach Aussage der Studie interessierten sich bei über 90 Prozent der Unternehmen die Anteilseigner für das Thema Nachhaltigkeit, knapp 65 Prozent der befragten Firmen konnten Nachfrage von Seiten der Mieter feststellen.

Immer mehr Unternehmen gründen laut IVG eigene Nachhaltigkeitsabteilungen. Dies sei bisher in rund 22 Prozent der befragten Immobiliengesellschaften erfolgt. Insgesamt 53 Prozent der Unternehmen gaben an, in den kommenden 24 Monaten Green Leases anzustreben. Auch die Anzahl der als nachhaltig zertifizierten Immobilien steige weiter an. Dabei werde das britische BREEAM-Zertifikat am häufigsten verwendet.

Nach Einschätzung von IVG ist zu erwarten, dass bis Mitte des Jahrzehnts Nachhaltigkeitsstrategien flächendeckend in den Unternehmen der Immobilienbranche Einzug halten. Dies nicht zuletzt, da Firmen ohne Nachhaltigkeitskonzept künftig vermehrt Wettbewerbsnachteilen ausgesetzt sein werden. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Ein Beginn – warum pusht die IVG das Thema so? Bingespannt wie die anderen nachziehen!

    Kommentar von Darkstar — 1. November 2011 @ 18:40

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Standard Life: 600.000 Verträge und 26 Milliarden Euro nach Irland übertragen

Während im britischen Parlament wegen des Brexits immer noch die Fetzen fliegen, ist Standard Life deutlich weiter. Das oberste schottische Zivilgericht (Court of Session) hat dem Plan zugestimmt, die Verträge von der schottischen Standard Life Assurance Limited auf die irische Standard Life International DAC zu übertragen.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: Stellen Sie sich breit auf!

Immobilien stellen das wachstums- und volumenstärkste Crowdinvest-Segment 
in Deutschland dar. Mit den regulatorischen Vorgaben für Privatanleger haben sich die Anbieter zwar arrangiert, hätten aber auch nichts dagegen, wenn die Bundesregierung sie kippen würde. Teil Eins

mehr ...

Investmentfonds

“Chancen ergeben sich aus der Ineffizienz der Kapitalmärkte”

Lohnt es sich trotz der ernüchternden Ergebnisse in 2018 in Value-Strategien zu investieren? Darüber hat Cash. mit Andreas Wosol gesprochen. Wosol ist Head of Multi Cap Value & Senior Portfolio Manager des Amundi European Equity Value.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...