Anzeige
1. November 2011, 15:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europäische Immobilien-AGs: 70 Prozent setzen auf Nachhaltigkeit

Europäische börsennotierte Immobilienunternehmen setzen verstärkt auf das Thema Nachhaltigkeit. Das ist das Ergebnis eines Researchberichts der Bonner IVG Immobilien AG.

Green-building-nachhaltigkeit-shutt 84399427-127x150 in Europäische Immobilien-AGs: 70 Prozent setzen auf NachhaltigkeitNach Angaben der Untersuchung vervierfachte sich die Anzahl der Immobilienunternehmen, die nach eigener Aussage Strategien zur Nachhaltigkeit oder Corporate Sustainability (CS) verfolgen, in den vergangenen fünf Jahren. Bereits rund 70 Prozent der befragten Unternehmen würden CS-Aktivitäten aufweisen, wobei es große Unterschiede im Umfang gebe.

Die europaweite Befragung von 85 börsennotierten Immobilienunternehmen, die in der Epra (European Public Real Estate Association) gelistet sind, habe zudem große Unterschiede zwischen einzelnen Staaten und Regionen gezeigt. Während die skandinavischen Immobilienunternehmen sehr fortschrittlich mit dem Thema Nachhaltigkeit umgehen, würden vor allem polnische und südeuropäische Unternehmen noch sehr zurückhaltend agieren. In den kommenden Jahren wird dieser Abstand laut IVG voraussichtlich kleiner werden.

Als Hauptmotiv für ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit nannten 86 Prozent der befragten Unternehmen laut IVG eine Reduzierung des wirtschaftlichen Risikos. Kurz danach folgen die Gründe Verbesserung des Images und Erhöhung der Produktivität. Nachhaltigkeitsstrategien wie Marktentwicklung oder Forschung, die keinen direkten wirtschaftlichen Nutzen versprechen, wurden dagegen seltener genannt. Nach Aussage der Studie interessierten sich bei über 90 Prozent der Unternehmen die Anteilseigner für das Thema Nachhaltigkeit, knapp 65 Prozent der befragten Firmen konnten Nachfrage von Seiten der Mieter feststellen.

Immer mehr Unternehmen gründen laut IVG eigene Nachhaltigkeitsabteilungen. Dies sei bisher in rund 22 Prozent der befragten Immobiliengesellschaften erfolgt. Insgesamt 53 Prozent der Unternehmen gaben an, in den kommenden 24 Monaten Green Leases anzustreben. Auch die Anzahl der als nachhaltig zertifizierten Immobilien steige weiter an. Dabei werde das britische BREEAM-Zertifikat am häufigsten verwendet.

Nach Einschätzung von IVG ist zu erwarten, dass bis Mitte des Jahrzehnts Nachhaltigkeitsstrategien flächendeckend in den Unternehmen der Immobilienbranche Einzug halten. Dies nicht zuletzt, da Firmen ohne Nachhaltigkeitskonzept künftig vermehrt Wettbewerbsnachteilen ausgesetzt sein werden. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Ein Beginn – warum pusht die IVG das Thema so? Bingespannt wie die anderen nachziehen!

    Kommentar von Darkstar — 1. November 2011 @ 18:40

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Große Koalition schafft Durchbruch bei bAV-Reform

Geringverdiener sollen über eine Stärkung der Betriebsrente besser vor Altersarmut geschützt werden. Dazu solle insbesondere für kleine und mittlere Betriebe die Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung attraktiver werden – durch steuerliche Förderung und Entlastung bei der Haftung. Dies sieht eine Reform der Betriebsrente vor, auf die sich die Koalitionsfraktionen verständigt haben und die noch vor Ende der Legislaturperiode verabschiedet werden soll.

mehr ...

Immobilien

Klimaschutz geht auch günstiger

Klimaschutz ist für Hausbesitzer häufig teuer, denn kostengünstige Maßnahmen werden nicht ausreichend gefördert. Das bemängelt die “Allianz für einen klimaneutralen Wohngebäudebestand”. In einem Forschungsprojekt untersucht sie die Einsparpotenziale verschiedener Technologien.

mehr ...

Investmentfonds

Lyxor bringt ETF gegen Zinsanstieg in den USA

Für Anleger, die kostengünstig im Markt für US-Unternehmensanleihen engagiert sein möchten, gleichzeitig aber einen Zinsanstieg befürchten, hat Lyxor nun den $ Floating Rate Note Ucits ETF  aufgelegt.

mehr ...

Berater

“BU-Beratung durch Makler als bester Weg zur passenden Lösung”

“Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein hoch erklärungsbedürftiges Produkt”, sagt Michael Stille, Vorstandsvorsitzender der Dialog Lebensversicherung. Im Interview mit Cash. sprach er über die Bezahlbarkeit von BU-Policen und “best advice” vom Versicherungsmakler.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...