Anzeige
14. Februar 2011, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Marktplatz für diskrete Deals am Start

Das Immobilienportal Immobilienscout 24 hat mit Commercial Network den angekündigten geschlossenen Marktplatz für diskrete Immobiliendeals gestartet. Ab sofort werden dort Investmentobjekte ab einem Volumen von über fünf Millionen Euro gehandelt. Perspektivisch sollen über den Marktplatz auch große Mietflächen vermittelt werden.

Donedeal-127x150 in Marktplatz für diskrete Deals am StartCommercia l Network ist als geschlossener Marktplatz für Investmentobjekte an das Gewerbeportal von Immobilienscout 24 angegliedert. Die neue Plattform richtet sich an Banken, Fonds, institutionelle Makler, Investmentgesellschaften, Versicherungen, Family Offices oder andere Unternehmen, die Investmentobjekte handeln. Diese können entweder Kaufgesuche anmelden oder Immobilien zum Verkauf auf der Plattform inserieren.

Investor und Investmentobjekt sollen auf dem Marktplatz über ein “Matching” zusammenfinden. Dieses übernimmt eine spezielle Software, die Angebote und Gesuche auf wichtige Rahmendaten wie etwa Investitionsvolumen, Lage oder Fläche überprüft. Die anschließende Kontaktaufnahme erfolgt über anonymisierte Kontaktstufen. Erst wenn auf beiden Seiten weitgehende Handelseinigkeit besteht, werden Kontakt- und Objektdaten übermittelt. So soll die nötige Anonymität und Diskretion gewahrt bleiben.

Alle Marktteilnehmer auf Commercial Network müssen sich vor der Plattform-Nutzung mit Handelsregistereintrag beziehungsweise einem Gewerbeschein anmelden. Die Objektfreigabe erfolgt ausschließlich über Vorlage eines Grundbucheintrages beziehungsweise des Vermarktungsauftrages im Falle von Maklern. Grundsätzlich können nur Objekte ab einem Investitionsvolumen von ab fünf Millionen Euro auf dem Marktplatz gehandelt werden.

“Unser System gewährleistet absolute Diskretion und Qualität in Kombination mit der Reichweite eines Online-Marktplatzes. Damit schaffen wir einen Mehrwert, den es bislang in dieser Form nicht gab. Perspektivisch werden wir diesen Marktplatz deshalb auch für die Vermittlung von großen Mietflächen und Einzelhandelsimmobilien in Top Lagen öffnen”, sagt Thomas Gawlitta, Leiter Commercial Network bei Immobilienscout 24.

Neben der eigentlichen Marktplatzfunktion werden Unternehmensangaben zufolge Zusatzdienste, wie etwa Data-Room-Services oder Immobilienbewertungen angeboten. (te)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Edouard Carmignac gibt Verantwortung für letzten Fonds ab

Der Gründes des französischen Assetmanagers Carmignac, Edouard Carmignac, hat nach Berichten von Citywire das Management des letzten von ihm verantworteten Fonds abgegeben. Carmignac bleibe aber weiterhin in leitender Position des Unternehmens.

mehr ...

Berater

BVK aktualisiert IDD-Checkliste

Die von Professor Dr. Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund zusammen mit dem Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) erstellte Checkliste zur rechtskonformen Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD ist finalisiert worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...