Warburg-Tochter Intreal tritt BVI bei

Der Fonds-Verband BVI hat mit der Intreal International Real Estate Kapitalanlagegesellschaft aus Hamburg ein neues Mitglied. Der auf institutionelle Immobilienfonds ausgerichtete Asset Manager gehört zur Privatbank Warburg.

Partner Handschlag drei KooperationDas jüngste Mitglied des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) ist eine hundertprozentige Tochter von Warburg Henderson, einer Investmentgesellschaft, die auf offene Immobilienfonds für Profianleger spezialisiert ist.

Intreal verwaltete Ende 2010 fünf offene Immobilienfonds mit einem Vermögen von 338,5 Millionen Euro. Geschäftsführer des Unternehmens sind Eitel Coridaß, Dr. Henning Klöppelt, Dr. Detlef Mertens und Michael Schneider.

Der BVI hat damit nach eigenen Angaben 83 Vollmitglieder, davon 65 Kapitalanlagegesellschaften, zwölf Asset Manager und sechs Holdings, die gemeinsam ein Volumen von gut 1,8 Billionen Euro in Form von Publikumsfonds, Spezialfonds sowie Vermögen außerhalb von Investmentfonds repräsentieren.

Dazu kommen 128 Infomitglieder, die das Informations-, Daten- und Seminarangebot des Verbands nutzen. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.