Offener Immobiliendachfonds DWS-Immoflex wird aufgelöst

Die Fondsgesellschaft für Publikumsfonds DWS Investment hat die Auflösung ihres offenen Immobilienfonds DWS-Immoflex verkündet. Zum Stichtag 31. Oktober 2012 lagen die liquiden Mittel des Fonds bei knapp 11,4 Prozent. Somit sei eine Wiedereröffnung auszuschließen.

DWS Investment plant, das Verwaltungsrecht für den offenen Immobilien-Dachfonds DWS Immoflex Vermögensmandat unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten mit Wirkung zum 2. Oktober 2013 zu kündigen und den Fonds bis April 2015 aufzulösen.

Die Kündigung soll einer Mitteilung der DWS zufolge die Möglichkeit schaffen, mittels einer geordneten Auflösung den Anlegern die jeweils verfügbare Liquidität bis zu zweimal im Jahr ausschütten zu können. Nach der Aussetzung der Rücknahme und Ausgabe von Anteilen des DWS Immoflex Vermögensmandat im April 2012 hätte sich die Situation am Markt der Zielfonds nicht beruhigt, so das Management.

Aktuell hält der Dachfonds neun offene Immobilienfonds im Portfolio. Bei allen Immobilien-Zielfonds ist die Rücknahme von Anteilsscheinen ausgesetzt, acht Zielfonds befinden sich in der Auflösung. Das gilt nun auch für den Degi German Business, dessen Liquidation die Aberdeen Immobilien KAG Anfang der Woche angekündigt hatte.

Der Anteil der liquiden Mittel im Dachfonds lag per 31. Oktober 2012 eigenen Angaben zufolge bei 11,4 Prozent. Das schließe eine dauerhafte Wiedereröffnung des DWS ImmoFlex Vermögensmandat aus, heißt es in der Mitteilung.

DWS Investment teilte zudem mit, dass sie dem Fonds in ihrer Funktion als Verwaltungsgesellschaft ab dem 1. Dezember 2012 statt der in den Vertragsbedingungen vorgesehenen Kostenpauschale in Höhe von 0,95 Prozent nur noch 0,1 Prozent per annum belasten werde. (te)

Foto: Shutterstock 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.