4. April 2012, 15:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dachfonds DWS Immoflex eingefroren

Offene Immobilienfonds: Die Krise zieht immer mehr Dachfonds in Mitleidenschaft. Nun hat auch die DWS ihren Fonds „DWS Immoflex Vermögensmandat“ für Mittelabzüge gesperrt.

Eiswuerfel-geld-shutt 304208501-127x150 in Dachfonds DWS Immoflex eingefrorenDie Gesellschaft teilte mit, der Fonds sei „mit einem großen Teil seines Vermögens in offene Immobilienfonds investiert, bei denen die Rücknahme der Anteilsscheine ausgesetzt und zu erwarten ist, dass die Aussetzung weiter anhält.“ Aufgrund anhaltender Anteilsrückgaben würden die Liquiditätsbestände des DWS Immoflex daher nicht mehr ausreichen, um alle Rückgabeverlangen zu bedienen. Damit das Management nicht gezwungen werde, Vermögensgegenstände mit nicht vertretbaren Abschlägen zu veräußern, habe man sich entschieden, den Fonds vorerst einzufrieren. DWS hatte in der vergangenen Woche bereits die Ausgabe neuer Anteile für den Fonds ausgesetzt. Der DWS Immoflex verfügt über ein Volumen von 101,5 Millionen Euro, das Portfolio setzt sich zusammen aus zehn Immobilienfonds.

Der DWS Immoflex ist der fünfte Immobiliendachfonds, der die Rücknahme der Anteilsscheine aussetzt. Der Dachfonds DJE Real Estate wurde Ende Dezember 2011 sogar aufgelöst. Die Aussichten für die weitere Entwicklung der offenen Immobilienfonds, von denen die Dachfonds abhängen, sind derzeit trübe: Seit Herbst 2010 sind sieben offene Immobilienfonds in die Abwicklung gegangen, sechs weitere Fonds sind derzeit eingefroren. Mit Spannung erwartet wird, ob es den beiden Großfonds SEB Immoinvest und CS Euroreal, deren maximale Schließungsfrist jeweils im Mai endet, gelingt, ihre Pforten wieder zu öffnen. (bk)

Foto: Shutterstock

Weitere News zum Thema offene Immobilienfonds

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Continentale: deutlich über Branchenniveau

Robustes Wachstum: Mit diesen zwei Worten lässt sich das abgelaufene Geschäftsjahr der Continentale kurz und knapp umreißen. Im Detail sehen die Geschäftszahlen des Dortmunder Versicherungsverbundes wie folgt aus: 4,1 Prozent Zuwachs bei den Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft. Die lagen insgesamt bei 3,82 Milliarden Euro. Damit erzielte der Verbund im vergangenen Jahr einen mehr als doppelt so hohen Beitragsanstieg als der Markt, der legte um 1,9 Prozent zu.

mehr ...

Immobilien

Baufertigstellungen: “Tropfen auf den heißen Stein”

Die Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft bemängeln den Anstieg der Baufertigstellungen im vergangenen Jahr als unzureichend. Um dem Wohnungsmangel nachhaltig entgegen zu wirken, müssten dringend eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt werden, so die Branchenvertreter.

mehr ...

Investmentfonds

Gebündelte Euro-Anleihen sollen Risiken reduzieren

Die EU-Kommission will den Verkauf gebündelter Staatsanleihen erleichtern. Dafür sollen die Eigenkapitalanforderungen an Banken, die die entsprechenden Transaktionen betreffen, reduziert werden. Es gehe jedoch nicht darum, Risiken zu vergemeinschaften.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Kanzlei Wirth bietet Online-Tool zur DSGVO

Die auf Versicherungs-, Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei Wirth Rechtsanwälte hat zum Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai ein “Do-It-Yourself”-Datenschutztool für Vermittler entwickelt.

mehr ...