18. Januar 2012, 16:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Performance 2011 gestiegen

Die offenen Immobilien-Publikumsfonds haben im Jahr 2011 nach Angaben der IPD Investment Property Databank eine durchschnittliche Performance von 1,5 Prozent erzielt und damit besser abgeschnitten als deutsche Immobilienaktien.

Buerotuerme-shutt 466069151-127x150 in Offene Immobilienfonds: Performance 2011 gestiegenDas beste Ergebnis verbuchten Fonds mit Deutschlandfokus. Das ergibt sich aus der aktuell veröffentlichten Ofix-Monatsauswertung der IPD für Dezember 2011. Mit diesem moderaten Wertzuwachs von 1,5 Prozent verzeichneten die offenen Immobilienfonds (OIFs) laut IPD im Jahresvergleich eine bessere Entwicklung als deutsche Immobilienaktien, die im Minus lagen. Gleichwohl bleibe die Anlageklasse deutlich unter ihrem langjährigen Performancedurchschnitt von 2,9 Prozent (fünf Jahre) beziehungsweise 3,1 Prozent (zehn Jahre) zurück.

„Im Vergleich dazu, ist die Performance der Aktien bemerkenswert niedrig“, führt IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo aus. „Der Dax erzielte im vergangenen Jahr minus 14,7 Prozent, Immobilienaktien sogar minus 18,2 Prozent. Auch im Zehn-Jahres-Vergleich schneidet der Ofix mit einer annualisierten Rendite von 3,1 Prozent relativ zum Dax mit 1,3 Prozent und dem Epra Deutschland Immobilienaktienindex von minus 2,6 Prozent recht positiv ab“.

Das beste Ergebnis erzielte laut IPD die Gruppe der offenen Immobilienfonds mit Deutschlandfokus. Sie kamen im Schnitt auf eine Jahresrendite von 2,3 Prozent, Fonds mit einem globalen Anlagefokus erzielten 2011 hingegen nur 1,1 Prozent. Für Dezember 2011 ermittelte IPD für alle OIFs eine Monatsrendite von 0,2 Prozent. „Das Ergebnis fügt sich ein in den Trend der letzten 15 Monate, der von niedrigen, aber durchweg positiven Renditen geprägt ist“, sagt Dr. Sebastian Gläsner, IPD Leiter Fund Services. Im Jahr zuvor hätten drei negative Monatsergebnisse die Indexperformance für das Gesamtjahr 2010 auf null Prozent heruntergezogen. (bk)

Foto: Shutterstock

Weitere News zum Thema offene Immobilienfonds

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Senatorin: Mietniveau in Berlin ist aus den Fugen geraten

In Berlin ist das bundesweit einmalige Mietendeckel-Gesetz in Kraft getreten. Aus Sicht der zuständigen Senatorin bringt es das Mietniveau wieder ins Lot. Das allein reiche aber nicht.

mehr ...

Investmentfonds

Die zehn wichtigsten Argumente für Schwellenländeraktien

Schwellenländeraktien sind einer der Anlagebereiche, der sich unseres Erachtens nur schwer durch passive Strategien nachbilden lässt. Aktives Management – ungeachtet des individuellen Anlagestils – bietet sowohl auf der «Top-down- (Währung) als auch auf der «Bottom-up»-Ebene (Einzelwerte) zahlreiche Chancen für eine «Rückkehr zum Mittelwert».

mehr ...

Berater

BCA-Chef: “Die Zahl der Pools wird sich weiter verringern”

BCA-Vorstandschef Rolf Schünemann über die Folgen von Regulierung und Digitalisierung für Vermittler, hohe Investitionskosten im IT-Bereich und die Konsolidierung der Pool-Branche.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Rufschädigung über das Netz: Letzter Ausweg Google

Was zu tun ist, wenn anonyme Internetseiten rechtsverletzende Äußerungen verbreiten. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Tae Joung Kim, SBS Legal

mehr ...