Anzeige
Anzeige
27. Juni 2012, 16:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnungsmarkt: Münchener Mieten auf Rekordniveau

Der Münchener Wohnungsmarkt zeigt derzeit erneut historische Miethöchstwerte. Über ganz Bayern geht der Trend eher zu moderat steigenden Mietpreisen. Das zeigt der Marktbericht “Wohnimmobilien Mietobjekte Frühjahr 2012 Bayern” des Marktforschungsinstitut des IVD Süd.

Wohnungsmarkt: Münchener Mieten auf Rekordniveau

“Die Situation auf dem bayerischen Wohnungsmarkt bleibt weiterhin angespannt”, so Professor Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts, “trotz auf sehr niedrigen Niveau steigender Baugenehmigungs- und Baufertigstellungszahlen bleibt der Bedarf an Wohnraum insbesondere in den Groß- und Mittelstädten Bayerns weit unter dem tatsächlichen Bedarf. Dies verschärft die ohnehin angespannte Situation und sorgt für weiteren Druck auf die Mieten.”

“Die Wohnungsmieten in Bayern hatten in den letzten zehn Jahren kontinuierliche Preisanstiege zu verzeichnen”, so Kippes weiter, “nach einer kurzen Verschnaufpause im Herbst 2011 wurde der Mietpreisanstieg weiter fortgesetzt. So stiegen die Mietpreise bayernweit im Vergleich Herbst 2011 zu Frühjahr 2012 bei Mietwohnungen aus dem Bestand um plus 2,5 Prozent und bei neuerrichteten Wohnungen um plus 2,8 Prozent.”

“Die höchsten Anstiege bei den Häusern zur Miete erreichten Reihenmittelhäuser/Bestand mit einem Plus von drei Prozent sowie Doppelhaushälften/Bestand mit plus 1,9 Prozent, gefolgt von neuerrichteten Reihenmittelhäuser mit plus 1,8 Prozent und Doppelhaushälften/Neubau mit plus 1,2 Prozent”, berichtet IVD-Vorstandsmitglied Martin Schäfer.

Kippes konstatiert: “Auf dem Münchner Mietwohnungsmarkt ist keine Entspannung in Sicht. Das Mietniveau steigt in München ungebrochen weiter. Historische Höchstwerte wurden im Frühjahr 2012 bei den Wohnungsmieten, für alle Baujahresklassen, seit Beginn der IVD-Marktforschung im Jahr 1969 beobachtet. Vor dem Hintergrund zu geringer Baufertigstellungszahlen und einer starken Zuwanderung sowie kontinuierlich steigender Mieten geht das Angebot an bezahlbarem Wohnraum weiter zurück.”

Am höchsten war der Anstieg im Frühjahr 2012 im Vergleich zum Herbst 2011 bei den neugebauten Reihenmittelhäusern mit einem Plus von 4,5 Prozent sowie den neugebauten Wohnungen mit plus 3,6 Prozent. Es folgen mit einem Plus von 3,1 Prozent die Bestandswohnungen und mit jeweils drei Prozent die Doppelhaushälften/Neubau und die Reihenmittelhäuser/Bestand. Bei den Doppelhaushälften/Bestand legten die Mieten im Frühjahr 2012 um 2,1 Prozent und bei den Altbauwohnungen um 1,5 Prozent zu.

Seite 2: So haben sich die Münchener Preise entwickelt

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...