Wüstenrot mit Bauspar-Angebot für junge Leute

Die Wüstenrot Bausparkasse AG, eine Tochter des Wüstenrot & Württembergische-Konzerns (W&W), bringt zum 1. Juni 2012 einen Bauspar-Tarif mit „Jugendbonus“ speziell für junge Leute an den Markt.

Bausparen-jungDie Bausparkasse gibt bei einem Jugendvertrag eigenen Angaben zufolge bis zu 300 Euro hinzu, wenn der Bausparvertrag mindestens sieben Jahre bespart und dann zugeteilt wird. Voraussetzung ist, dass der junge Bausparer in dem Kalenderjahr, in dem er seinen Vertrag bei Wüstenrot abschließt, nicht älter als 20 Jahre ist. Der Bonus kann laut Unternehmensmitteiliung mehrfach genutzt werden, ist jedoch pro Kunde nur auf jeweils einen Bausparvertrag anrechenbar. Ist der Bonus nach Zuteilung verrechnet und der Bausparvertrag aufgelöst, kann ein neuer Vertrag mit Jugendbonus abgeschlossen werden.

Der Jugendbonus zeichne sich durch seine Flexibilität aus, so die Bausparkasse. Er sei nicht zweckgebunden, und Vertragsänderungen wie beispielsweise Teilung oder Erhöhung seien möglich, ohne dabei den Bonus zu verlieren.

Neben dem Wüstenrot-Bonus bietet auch der Staat Zulagen an. Ab dem 16. Lebensjahr können Jugendliche die staatliche Wohnungsbauprämie von 8,8 Prozent für 512 Euro eigener Sparleistung erhalten. Für Singles beträgt die staatliche Förderung rund 45 Euro pro Jahr. Auch die Arbeitnehmer-Sparzulage in Höhe von neun Prozent wird Jugendlichen gewährt, wenn diese schon in der Ausbildung oder im Beruf stehen. Pro Arbeitnehmer gibt es hier maximal 43 Euro Förderung für Singles bei eigenen Sparleistungen von 470 Euro pro Jahr. Für beide Förderungen gelten Einkommensgrenzen.

Zusätzlich zum klassischen Bausparvertrag ist der Jugendbonus laut Wüstenrot auch bei Wohn-Riester möglich. (te)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.