Anzeige
26. März 2013, 10:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schwäbisch Hall mit neuem Tarifwerk für Bauspardarlehen

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall aus der genossenschaftlichen Finanzgruppe plant, zum 1. April ein neues Tarifangebot einzuführen mit dem die Zinsen für das Bauspardarlehen auf bis zu 1,5 Prozent gesenkt werden können. 

Metz in Schwäbisch Hall mit neuem Tarifwerk für Bauspardarlehen

Matthias Metz, Schwäbisch Hall

Einer Unternehmensmitteilung zufolge besteht die neue Tarifgeneration aus insgesamt neun Varianten. Gegenüber dem bisherigen Angebot sinkt das Zinsniveau um durchschnittlich 0,75 Prozentpunkte. Der Sollzinssatz für das Bauspardarlehen liegt demnach nun zwischen 1,5 und 3,25 Prozent, der effektive Zinssatz bei 1,84 bis 3,52 Prozent. “Mit unserem neuem Tarifangebot geben wir die Vorteile des gesunkenen Zinsniveaus an unsere Kunden weiter”, wirbt Dr. Matthias Metz, der Vorstandsvorsitzende der Bausparkasse.

Laut einer Schwäbisch-Hall-Rechnung kann ein Bauherr bei einem Bauspardarlehen über 30.000 Euro gegenüber dem vorherigen Tarif bis zu 2.200 Euro sparen – bei gleicher monatlicher Belastung.

Das neue Tarifangebot soll zudem mehr Flexibilität bieten: Bausparer können beispielsweise im klassischen Tarif Fuchs in jeder Variante die Bausparsumme erhöhen oder senken. Auch eine Teilung oder Zusammenlegung sowie eine Wahl- oder Mehrzuteilung des Bausparvertrags ist möglich.

Die jährlichen Guthabenzinsen liegen im neuen Tarifangebot zwischen 0,25 und 0,75 Prozent. Hinzu kommt eine Treueprämie im Fuchs Standard (0,75 Prozent) und Fuchs Rendite (ein Prozent), sofern Kunden auf ihr Bauspardarlehen verzichten. Im “Junge-Leute-Tarif” können die Treueprämie und ein Bonus hinzukommen, der bei Zuteilung und nach mindestens sieben Jahren Sparzeit bis zu 300 Euro beträgt.

Mit dem neuen Bausparangebot können nach Angaben von Schwäbisch Hall auch Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) für ihre Modernisierungspläne vorsorgen. Metz sieht bei Mehrfamilienhäusern große Energiesparpotenziale: “Rund zwei Drittel der drei Millionen Mehrfamilienhäuser in Deutschland sind älter als 30 Jahre. Viele dieser Immobilien entsprechen nicht den modernen Bau- und Energiestandards”. Eine aktuelle Umfrage der Bausparkasse hat ergeben, dass bisher nur in jeder zweiten Eigentümerversammlung über energetische Modernisierungen gesprochen wurde.

Metz hat zudem die Ziele der Bausparkasse für 2013 formuliert: “Wir planen wieder mit einem Bauspar-Neugeschäft von 30 Milliarden Euro plus X. In den ersten Monaten verlief das Geschäft sehr erfolgreich.” Im vergangenen Jahr hat Schwäbisch Hall 1,0 Mio. Bausparverträge über 32,8 Mrd. EUR abgeschlossen und damit einen neuen Unternehmensrekord erzielt. (te)

Foto: Schwäbisch Hall

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo entlässt Vertriebsvorstand

Der ehemalige Vertriebsvorstand des Versicherers Ergo, Stephan Schinnenburg, muss seinen Vorstandsposten räumen, da er wiederholt verbal ausfällig geworden ist. Das meldet das “Manager Magazin” am Freitag. Damit geht der stetige Wechsel der Vorstände bei der Ergo weiter.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...