Anzeige
19. Februar 2013, 11:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eine Milliarde Euro Finanzierungsvolumen über Webmarktplatz Finmas

Das kumulierte Transaktionsvolumen in der privaten Baufinanzierung, das über Finmas, den internetbasierten Finanzmarktplatz für Sparkassen abgewickelt wurde, hat Ende Januar 2013 ein Transaktionsvolumen von einer Milliarde Euro erreicht.

Klaus-Kannen-Finmas-255x300 in Eine Milliarde Euro Finanzierungsvolumen über Webmarktplatz Finmas

Klaus Kannen, Finmas

Der Finanzplattform, deren Betreiber ein ein Joint Venture des Ostdeutschen Sparkassenverbandes und der Hypoport AG ist ist, haben sich drei Jahre nach Beginn ihres operativen Geschäfts  mittlerweile 43 Sparkassen angeschlossen.

Klaus Kannen, Geschäftsführer der Finmas GmbH kommentiert: “Die Tatsache, dass so viele Sparkassen die Plattform zur Vermittlung privater Immobilienfinanzierungen nutzen, zeigt, dass Finmas eine wichtige Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft der Sparkassen-Finanzgruppe ist.”

Sparkassen, so Kannen, hätten aufgrund ihrer starken Position im Vertrieb vor Ort eine gute Ausgangsposition – trotz des sich verschärfenden Wettbewerbs im Baufinanzierungsmarkt und steigender Regulierungsanforderungen. Wenn sie ihre Stellung im Markt behaupten oder ausbauen möchten, sei die Standardisierung ihrer Prozesse wichtig.

Durch die Anbindung an das Marktplatzmodell können öffentlich-rechtliche Institute ihre Prozesse in der Zusammenarbeit mit Drittvertrieben verschlanken und zusätzliche Vertriebskapazitäten gewinnen, wirbt der Betreiber. Zudem eröffneten sich durch den Zugang zu einem breiteren Produktangebot zahlreiche zusätzliche strategische Handlungsoptionen.

“Jede Sparkasse kann selbst entscheiden, ob sie auf der Plattform als Produktanbieter zur Stärkung der eigenen Bilanz oder als Vertrieb oder in beiden Rollen auftreten möchte”, erläutert Frank Axel, ebenfalls Finmas-Geschäftsführer. “Als Produktanbieter können Sparkassen ihre Produkte über Drittvertriebe platzieren. So können sie ihr eigenes Geschäft sehr präzise steuern.” Da Sparkassen die Möglichkeit haben, Anfragen auch an andere an die Plattform angeschlossene Produktanbieter weiterzuleiten, könne die Sparkasse vor Ort jedem Kunden die für ihn günstigste Lösung anbieten. Zudem gebe es die Möglichkeit für den Kunden verschiedene Sondervereinbarungen wie Sondertilgungen oder Tilgungssatzwechsel zu finden. (te)

Foto: Finmas

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

PKV: Die besten Anbieter nach Service und Konditionen

Durch einen Vergleich der Tarife können Privatversicherte monatlich mehrere Hundert Euro sparen, teils ohne Abstriche bei den Leistungen in Kauf nehmen zu müssen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) hervor.

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Sind chinesische Firmen zu sorglos?

Die chinesischen Unternehmen gehen überwiegend davon aus, dass es mit ihrer Volkswirtschaft weiter steil aufwärts geht. In einer Untersuchung des internationalen Kreditversicherers Coface rechnen 67 Prozent der 1000 befragten Unternehmen mit einem deutlichen Wachstum auch 2018. Nach Meinung des Kreditversicherers Coface ist der Optimismus allerdings nur zum Teil berechtigt.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...